Auch auf der großen Kirsch-Streuobstwiese hat der Winter Einzug gehalten.

Die Streuobstwiesen am Landgut liegen unter einer Schneedecke.

Ein Rheinländer freut sich über den Schnee auf der Koppel.

Ein Rheinländer freut sich über den Schnee auf der Koppel.

Besonders die Pferde freuen sich über den Schnee.

Besonders die Pferde freuen sich über den Schnee.

Auch auf dem Landgut weihnachtet es sehr.

Auch auf dem Landgut weihnachtet es sehr.

Besonders die Pferde freuen sich über den Schnee.

Die Fjordpferde schauen in die winterliche Landschaft.

Aktuelles…

Nominierung für den Sächsischen Umweltpreis 2015

Am von LGKS

Filmdreh im SchulwaldNachhaltiger Natur- und Umweltschutz beginnt in den Köpfen der heranwachsenden Generation - dieser Grundgedanke führte 2008 zur Initiierung der ersten Umweltbildungsprojekte im Wald des LGKS.  Daraus entstand das Konzept einer neuen Art von Schulwald, welches differenzierte praxisorientierte ökologische Angebote beinhaltet und dabei ein theoretisches Fundament mit einschließt. Filmdreh im Schulwald

Durch ein stetig wachsendes Netzwerk von Kooperationspartnern aus dem Bildungs- und Naturschutzbereich sowie einer kontinuierlich positiven Resonanz der jungen Projektteilnehmer entwickelte sich im Lauf der Jahre ein innovatives Umweltbildungsangebot mit Modellcharakter.

2015 erhält der Schulwald am LGKS dafür eine Nominierung für den Sächsischen Umweltpreis, ausgeschrieben vom Sächsischen Staatsministeriums für Umwelt und Landwirtschaft.

Filmdreh im SchulwaldIn dieser Woche wurden und werden in Vorbereitung auf die Preisverleihung vorab kurze Dokumentarfilme der einzelnen Nominierten gedreht, um der Jury deren Wirken vorzustellen. So starteten auch die Teilnehmer unseres aktuellen Neigungskurses in Begleitung eines Kameramannes zu ihrer ersten großen Exkursion in den Schulwald. Die vierzehn Schülerinnen und Schüler der Goethe-Oberschule Pirna nahmen es nach der ersten Aufregung gelassen und konzentrierten sich voll und ganz auf ihre individuellen Projekte.

Spannend für alle bleibt es trotzdem - auf jeden Fall bis zur großen Preisverleihung am 26.09.2015!