Wir stellen ein!

 

 

Weitere Blogs

Aktuelles

Schulwald-Blog

FÖJ-Blog

Wildkamera

Freiwilliges Ökologisches Jahr am Landgut Kemper & Schlomski
FÖJ am LGKS

-

Unsere Pferde werden liebevoll betreut und tiergerecht ausgebildet.

Unsere Pferde werden liebevoll betreut und tiergerecht ausgebildet.

Umweltbildung

Mit vielfältigen Naturschutzprojekten leisten wir einen wertvollen Beitrag der Kinder- und Jugendbildung in der Region.

Zu unseren Naturschutzflächen gehören Streuobstwiesen mit alten Obstsorten, Waldhabitate, Naturschutzteiche sowie artenreiches Grünland.

Zu unseren Naturschutzflächen gehören Streuobstwiesen mit alten Obstsorten, Waldhabitate, Naturschutzteiche sowie artenreiches Grünland.

Aktuelles…

Ein ereignisreicher, vielfältiger Blick auf 2021 – Wir sagen DANKE!

Am von LGKS

Liebe Freunde und langjährige Wegbegleiter,
liebe Unterstützer, Kooperationspartner und
engagierte Lebensraum-Gestalter!
 

Seit Betriebsgründung im Jahr 2004 engagieren wir uns mit sozialer Verantwortung für die Biologische Vielfalt und den Arterhalt und haben daraus eine Reihe von Bildungsangeboten entwickelt. Im Laufe der Jahre sind praxiserprobte Formate entstanden, die neben Wanderungen, Exkursionen, Lernspielen und Experimenten, Lehrmaterial für den Naturkundeunterricht der Grundschulen, angelehnt an den Sächsischen Lehrplan, enthalten. Vor dem Hintergrund dieser Erfahrung und dem Selbstverständnis „Gemeinsam rocken wir das!“ haben wir uns in diesem Jahr mit dem facettenreichen Engagement für eine enkeltaugliche Waldwirtschaft einer Fachjury gestellt und uns um die höchste Auszeichnung der Forstbranche beworben. Mit Erfolg, denn die Jury wählte uns ins Finale. Es folgten Interviews und Videodreh, in Vorbereitung auf die abschließende Votingphase, eine wahrhaft aufregende Zeit. Weit über 100.000 Stimmen wurden ausgezählt und erstmals geht der DEUTSCHE Waldpreis nach Sachsen … ans LGKS.

2019 entstand aus dem unbändigen Willen, das große Waldsterben als Chance zu begreifen, den Wald ganz neu zu denken: „Unser Bienenwald Sachsens“. Ein Modellvorhaben, das die Ökosystemleistungen des Waldes in den Fokus stellt und die Biologische Vielfalt fördert. Ein Erfolgsmodell, das Schule macht und in diesem Jahr mit dem Sächsischen Zukunftspreis „eku erfolg“ gewürdigt wurde. Das spornt uns weiter an, auf dem Weg hin zu zukunftsfähigen, klimastabilen Wäldern. Besonders stolz sind wir darauf, mit dem gemeinwohlorientierten Engagement am LGKS für den Freistaat Sachsen in dem Booklet „Sachsen macht einfach – 17 Ideen für eine Welt von morgen“ ganz offiziell die Nachhaltigkeitsziele #4 Hochwertige Bildung, #13 Maßnahmen zum Klimaschutz und #15 Leben an Land repräsentieren zu dürfen. Die Publikationsreihe soll aufzeigen, was die 17 globalen Nachhaltigkeitsziele der Agenda 2030 der Vereinten Nationen mit dem jeweiligen Bundesland und der Region verbindet, welche konkreten Nachhaltigkeitsprojekte es bereits gibt, warum nachhaltige Entwicklung für eine zukunftsfähige Gesellschaft wichtig ist, und dass jeder und jede Einzelne dazu beitragen kann.

Bei dem Sächsischen Wettbewerb um die besten Ideen für Energie, Klima und Umwelt sind wir in diesem Jahr gleich mit einem ganzen Blumenstrauß an Projektideen ins Rennen gegangen und erhielten wiederholt die begehrte Auszeichnung „eku idee“. Im kommenden Jahr an dieser Stelle mehr dazu …

Unser Herzensprojekt rund um den Bienenwald haben wir in diesem Jahr konzeptionell weiterentwickelt. Die drei Kernangebote beinhalten Lebensraum aktiv gestalten, sowie Tatendrang & BNE als Sponsor ermöglichen. So konnten engagierte Lebensraum-Gestalter weitere Abschnitte im Modellvorhaben „Unser Bienenwald Sachsens“ bepflanzen. Im Rahmen des Teamtages unserer Jugendfeuerwehren im Landkreis, gesponsert durch die Initiative Green Consulting sowie in engagierten Pflanzeinsätzen regionaler Unternehmen sind in diesem Jahr wieder wertvolle Lebensräume entstanden.

Pünktlich zur Frankfurter Buchmesse ist die kleine Wildbiene Wonka erschienen, ein von Nastassja Hannig zauberhaft illustriertes Kinderbuch, eine Augenweide für Groß und Klein. Die Autorin Maria Kühn hat uns bereits im Vertrauen verraten, dass der Abenteuerflug im Bienenwald den Auftakt für eine ganze Reihe fantasievoller Kinderbücher mit kindgerechter Wissensvermittlung bildet.

Mit Beginn des neuen Schuljahres 2021/2022 durften wir endlich Live erleben, wie unsere GTA-Kids ihren Wissensschatz mit den neu entwickelten Lehreinheiten zu unseren Lebensraumthemen erweitern. Und wenn die Kids unbedingt aus einer einfachen eine Doppelstunde machen wollen, müssen wir da etwas nicht ganz verkehrt gemacht haben, das rockt!

Nach den vergangenen drei Dürrejahren profitierten unsere jungen Lebensräume in diesem Jahr von ergiebigen und regelmäßigen Niederschlägen. Der Fohlenjahrgang 2021 entwickelt sich prächtig und wir konnten bestes Bergwiesenheu für die Winterfütterung gewinnen. Inzwischen liegt der erste Schnee und verwandelt unsere Flächen in eine zauberhafte Winterlandschaft.

In das Jahr 2022 blicken wir positiv und zählen weiterhin auf die herausragende Unterstützung vieler Freiwilliger, KiTas, Schulen, der ansässigen Vereine und nicht zuletzt unserer engagierten FÖJler, die mit Ausdauer und Tatendrang unsere Projekte betreuen. Wir gehen neue Wege, hinterlassen Spuren und bleiben kreativ und digital, um unsere Naturschutz- und Umweltbildungsangebote weitgehend unabhängig von äußeren Rahmenbedingungen weiter voranzubringen.

Wir wünschen eine besinnliche Weihnachtszeit
sowie Glück, Gesundheit und Schaffenskraft für das neue Jahr!

Ihre,
Familie Kemper & Schlomski und das Team vom LGKS

Ein ereignisreicher, vielfältiger Blick auf 2021 – Wir sagen DANKE!

Wir sagen Danke! – Ein vielfältiger Jahresrückblick …

Am von LGKS

 „In der Mitte von Schwierigkeiten liegen die Möglichkeiten.“ (Albert Einstein) 


Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer,
liebe Kooperationspartner, Wegbegleiter und
begeisterte Naturfreunde,

wir blicken zurück auf ein außergewöhnliches, doch zugleich sehr erfolgreiches Jahr 2020 und möchten uns an dieser Stelle bei Ihnen allen für die großartige Unterstützung bedanken! Für das Team vom Landgut Kemper & Schlomski war es ein Jahr voller Höhepunkte, in dem sich inmitten der Schwierigkeiten zahlreiche Möglichkeiten eröffneten.

Unermüdlich brachten wir das Herzensprojekt „Unser Bienenwald Sachsens“ voran und wurden als „Offizielles Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt“ ausgezeichnet. Unzählige Naturfreunde gaben im Mai 2020 ihre Stimme für den Bienenwald, der daraufhin mit deutlichem Vorsprung zum Monatsprojekt ernannt wurde. Das Netzwerk BienenwaldSchwärmer rockt! So wurde diese einzigartige Idee der insektenfreundlichen Aufforstung inzwischen mehrfach deutschlandweit nach sächsischem Vorbild umgesetzt. Unser Engagement blieb nicht unentdeckt und wir blicken stolz auf zahlreiche Veröffentlichungen, u. a. in der Morgenpost, dem Landtagskurier, dem Verbandsmagazin des Sächsischen Waldbesitzerverbandes, dem Forstjournal und der Waldpost des Staatsbetriebes Sachsenforst.

Inspiriert von der positiven Resonanz widmeten wir uns der Weiterentwicklung des Modellvorhabens: „Unser Bienenwald Sachsens schwärmt aus – Ökosystemleistungen im Einklang“. Das Sächsische Staatsministerium für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft ist von diesem Konzept überzeugt. So wurden wir im Rahmen des eku-Wettbewerbes mit dem „eku Zukunftspreis idee 2020“ prämiert. Unter Einbezug engagierter Unterstützer werden wir facettenreiche Themenwälder und einen interaktiven Naturentdeckerpfad realisieren, der die Besucher auf eine spannende Wald-Erlebnisreise mitnehmen wird. 

Wir leben Nachhaltigkeit und den Schutz der Artenvielfalt in unseren Modellvorhaben und Projekten, sowie auf all unseren Flächen. Unsere vorbildliche und nachhaltige Waldbewirtschaftung ist daher seit diesem Jahr PEFC-zertifiziert und erfüllt strenge Kriterien.

Auch die kleine Fledermaus Fritz-Holly darf sich freuen.Wir fanden 2020 genug Zeit, um eine bunte Erlebniswelt rund um die kleine Zwergfledermaus zu schaffen. Neben einem märchenhaften Video zum Bundesweiten Vorlesetag gibt es ein spannendes Quiz; und ein packendes Activity-Book mit Rätseln, Illustrationen, Ausmalbildern u. v. m. entsteht. Auf unseren Streuobstwiesen pflanzten wir zudem im Rahmen der Aktion „3 Äpfel für Fritz-Holly“ 10 Obstbäume alter Sorten, worüber sich nicht nur die Fledermäuse freuen dürfen.

2020 war auch im Bereich Pferdezucht und -ausbildung ein durchweg positives und „pferdestarkes“ Jahr. Durch eine authentische, digitale Vorstellung und Kommunikation unserer Fjordpferde und Rheinländer fanden einige unserer Schützlinge auch über die Grenzen Deutschlands hinaus ihren Lieblingsmenschen.

Wir sind stolz und dankbar für die herausragende Unterstützung vieler Freiwilliger, KiTas, Schulen, der Jugendfeuerwehren und nicht zuletzt unserer FÖJler. Diese vorbildliche Zusammenarbeit wurde von GoVolunteer mit dem Siegel für „AUSGEZEICHNETES ENGAGEMENT 2021“ gewürdigt. Wir sagen Danke! 

In das Jahr 2021 blicken wir positiv. Wir gehen weiterhin neue Wege und bleiben kreativ, um unsere Naturschutz- und Umweltbildungsangebote sowie die Pferdezucht weitgehend unabhängig von äußeren Rahmenbedingungen weiter voranzubringen.

Wir wünschen eine besinnliche Weihnachtszeit verbunden mit Zuversicht, Gesundheit und den besten Wünschen für das neue Jahr!

Ihr Team vom
Landgut Kemper & Schlomski

Wir sagen Danke! – Ein vielfältiger Jahresrückblick …

Rustikaler Weihnachtsabend auf dem Landgut

Am von LGKS

Gemeinsam brachte sich das Landgut-Team in weihnachtliche Stimmung. Ob Weihnachtsmusik, Kerzenschein, Fichtengrün oder das berühmt-berüchtigte Backschwein – beim rustikalen Weihnachtsabend fehlte es an Nichts. In gemütlicher Runde ließen wir das Jahr 2019 Revue passieren und schmiedeten schon Pläne für das kommende Jahr …

Rustikaler Weihnachtsabend auf dem Landgut

Teamgrillen auf dem Landgut – gemeinsam sind wir stark

Am von LGKS mb

Bei selbstgemachten Salaten und Leckerem vom Grill fand sich das Landgut-Team am Nachmittag zusammen, um gemeinsam den Tag ausklingen zu lassen und den Teamgeist aufleben zu stärken. Unsere zwei FÖJlerinnen Bella und Jule waren natürlich auch dabei. Es gab viele Gespräche mit den beiden, denn ihr Freiwilliges ökologisches Jahr geht zu Ende. 

Teamgrillen auf dem Landgut – gemeinsam sind wir stark

Einmal Landgut, immer Landgut!

Am von LGKS mb

Unsere ehemaligen FÖJlerinnen Lia und Madeline statten unseren Fjordis einen Besuch ab. Besonders die Fohlen haben es den Beiden mal wieder angetan und bekommen jede Menge Streicheleinheiten. Hier erfahrt ihr mehr über den Besuch der Beiden.

Einmal Landgut, immer Landgut!

Die Landgut-Weihnachtsfeier auf Schloss Weesenstein

Am von LGKS me

In gemütlicher Runde feierten auf dem festlich beleuchteten Schloss Weesenstein Nachbarn, Freunde und Mitarbeiter des Landgutes die diesjährige Weihnachtsfeier. Begleitet wurde diese von einem schelmischen Brauereimeister, der allerlei Geschichten und Anekdoten zum Besten gab.

Der Veranstaltungsbericht ist hier zu finden!

Es waren nicht nur Mitarbeiter des Landgutes, sondern auch Nachbarn und Freunde zur Weihnachtsfeier gekommen.

Der Tag des Apfels

Am von LGKS

Äpfel sind das beliebteste Obst der Deutschen, im Durchschnitt vertilgt jeder 23,5 kg der leckeren Früchte im Jahr. Weltweit gibt es über 20.000 Sorten wovon ca. 1.000 in Deutschland vorkommen. Die beliebteste Sorte ist der "Elstar", welcher hierzulande am häufigsten angebaut wird.

Der Tag des Apfels kann allerdings auch zum Anlass genommen werden, um über den Verlust der Vielfalt bei alten Obstsorten nachzudenken. Seit der Kultivierung von Obst sind eine Vielzahl von Sorten entstanden. Diese Diversität ist durch die anhaltende Konzentration auf wenige Sorten im intensiven Niederstammanbau gefährdet. Die Entwicklung führte zu einem Verlust der traditionellen Sorten des bäuerlichen Hochstammanbaus. Davon betroffen sind vor allem wenig bekannte, regionale und alte Obstsorten. Aufgrund dessen bietet der Einzelhandel nur wenig Vielfalt beim Apfelkauf.

Seit 2004 pflegt und revitalisiert das Landgut seine wertvollen Streuobstflächen. In diesem Zusammenhang wurden über 100 Bäume alter, bewährter Sorten gepflanzt. Darüber hinaus konnten zahlreiche Umweltbildungsveranstaltungen, die sich mit diesem Thema beschäftigen etabliert werden, wie z.B. das Ganztagsangebot „Streuobstwiese“ an der Grundschule Liebstadt.

Die Landesgruppe Sachsen des Pomologen-Vereins sensibilisiert für dieses Thema, indem sie die Sächsische Obstsorte des Jahres kürt. Im Jahr 2018 handelt es sich dabei um die Apfelsorte „Maibiers Parmäne“. 1860 wurde sie vom Handelsgärtner Maibier in Moritzburg im Garten seines Schwagers gefunden und in Umlauf gebracht. Obwohl die Sorte von bekannten Pomologen beschrieben wurde, erlangte der Apfel nie überregionale Bedeutung. Heute kann man den Apfel nur noch selten in alten Streuobstbeständen in Sachsen finden. Eine Pflanzung ist vom Tiefland bis in die mittleren Lagen des Hügellandes möglich. Zusätzlich ist der Baum recht anspruchslos was seinen Standort angeht, solange ausreichend Feuchtigkeit vorhanden ist. Aufgrund dessen wurde sie als robuste und ertragreiche Sorte vor und nach dem 2. Weltkrieg empfohlen. Die ab dem Spätherbst saftig, reifen Früchte zeichnen sich durch einen süß-säuerlichen Geschmack aus. Bei geeigneter Lagerung können die Äpfel bis drei Monate aufgehoben werden. Eine Verwendung findet die Frucht als Tafelapfel, er kann aber auch weiterverarbeitet werden.

 

genialsozial am LGKS

 

Weihnachtsfeier am LGKS

Am von LGKS

Bei Kerzenschein und Räuchermännchen herrscht eine weihnachtliche Stimmung in Grahls Weinstube. Nach und nach treffen die zahlreichen Gäste der Weihnachtsfeier am LGKSs ein und die Plätze am festlich geschmückten Tisch werden langsam gefüllt.

Mehr zur Weihnachtsfeier lesen Sie hier.

Fr. Kemper fasst das vergangene Jahr zusammen.

Unterwegs auf historischen Pfaden – naturkundliche Wanderung entlang des Edelmannsteigs

Am von LGKS

Ungewohnt und gleichzeitig genau richtig klingen der Gesang und die zarte Melodie der Mandoline zwischen Blätterrauschen und Vogelgezwitscher. Mehr als achtzig Menschen haben sich an diesem Sonntag an der Hirschsteigkoppe am Müglitzhang zwischen Schlottwitz und Großröhrsdorf (Liebstadt) versammelt, um dem Schauspiel beizuwohnen. Sie lauschen der Sängerin im mittelalterlich-historischen Gewand und stimmen leise mit ein. Es folgt eine wortgewandte Rede des stattlich gekleideten Herrn von Bünau, Kammerherr des Markgrafen von Meißen, der Interessantes zur Geschichte der Hirschsteigkoppe und der Entstehung des Edelmannsteigs zu berichten weiß. Anschließend enthüllt er feierlich die neue Tafel, die von nun an alle Wanderer über die historischen Hintergründe des Ortes informiert. Viel Zeit bleibt ihm nicht, denn schon hört man die Hufschläge des Weesensteiner Schlossboten, der auf seinem temperamentvollen Fjordhengst gekommen ist, um den Herrn von Bünau abzuholen.

Die historische Inszenierung ist der Höhepunkt der Wanderung, die gemeinsam vom Heimatverein Schlottwitz und dem Landgut Kemper & Schlomski (LGKS) organisiert wurde.

Alles über die naturkundliche Wanderung entlang des Edelmannsteigs lesen Sie hier.
Naturkundliche Wanderung Edelmannsteig

Wetterfeste Osterhasenspurensucher und muntere Fjordfohlen beim Osterfrühschoppen

Am von LGKS

Die Kirschbäume stehen in voller Blüte, auf den Weiden sprießt überall das frische Grün und die ersten beiden flauschigen Fjordfohlen tummeln sich munter neben ihren Mutterstuten. Beste Voraussetzungen also für unser alljährliches Osterfrühschoppen am LGKS. Wenn da nicht das Wetter wäre. Von Nieselregen bis Hagelschauer ist am Ostermontag alles mit dabei. Unsere Gäste lassen sich davon allerdings nicht abschrecken. Während die kleinen Besucher reiten, basteln und Osternester suchen, können alle anderen sich bei Kaffee und selbst gebackenem Kuchen über die Neuigkeiten in der Region austauschen.

Mehr zum diesjährigen Osterfrühschoppen lesen Sie hier.
Osterfrühschoppen am LGKS