Erfrischende Abkühlung an heißen Sommertagen bieten die Teiche auch den Hunden und Pferden am LGKS.

Erfrischende Abkühlung an heißen Sommertagen bieten die Teiche auch den Hunden und Pferden am LGKS.

Verschiedene Libellenarten sind an den Naturschutzteichen heimisch.

Verschiedene Libellenarten sind an den Naturschutzteichen heimisch.

Bundesprämienhengst Valentino LGKS genießt den Sommer.

Die Decksaison ist nun vorbei und Bundesprämienhengst Valentino LGKS genießt den Sommer.

Heuernte am LGKS: das artenreiche Bergwiesenheu dient den Landgut-Pferden als Grundlage für die Winterfütterung.

Heuernte am LGKS: das artenreiche Bergwiesenheu dient den Landgut-Pferden als Grundlage für die Winterfütterung.

Aktuelles…

Erfolgreiche Nachzucht - Lavita LGKS ist Staatsprämienanwärterin

Am von LGKS

Bei der alljährlichen Stuteneintragung des Pferdezuchtverbandes Niederseidewitz auf dem Pferdehof Röhrsdorf in Borthen wurden am 19. Mai 2016 unter anderem mehrere Fjordstuten vorgestellt. Siegerstute mit einem hervorragenden Endergebnis von 8,3 wurde die am LGKS gezogene Lavita LGKS v. B. Pr. H. Mr. Tveiten a.d. St. Pr. St. Lavina LGKS. Mit dieser guten Bewertung ist Lavita Anwärterin auf die Staatsprämie und qualifiziert sich für eine Teilnahme am Sächsisch-thüringischen Stutenchampionat am 25. Juni in Wolfersdorf.

Vorgestellt wurde Lavita LGKS an der Hand und im Freilauf von Anne Vogel, Tochter von Besitzerin Ronny Vogel. Die 4-jährige Stute überzeugte die Zuchtrichter durch drei erstklassige Grundgangarten sowie eine hohe Kooperationsbereitschaft. In ihrer Beurteilung fanden die Richter auch lobende Worte für die züchterische Qualität der am Landgut Kemper & Schlomski gezogenen Fjordpferde.

Wir freuen uns über diese positive Einschätzung und gratulieren Familie Vogel herzlich zu diesem tollen Erfolg mit Lavita!
Stuteneintragung Lavita LGKS

 

Besondere Auszeichnungen für Lavina LGKS und Lærke Halsnæs

Am von LGKS

Der Start ins Zuchtjahr 2016 gibt für das Landgut Kemper & Schlomski gleich doppelt Anlass zur Freude: Zwei unserer Fjordstuten wurden am vergangenen Wochenende für besondere Leistungen im Sinne der Förderung des Fortschritts der Fjordpferdezucht in Deutschland ausgezeichnet.

Baerbel und Anna-Karina KemperAuszeichnungen FjordpferdeDie 2008 geborene Fjordstute Lavina LGKS (v. VEH Valør Halsnæs a. d. VES Lalinga) erhielt das Prädikat „Staatsprämienstute“ des Hessischen Landwirtschaftsministeriums. Erfolge hat diese Stute schon einige vorzuweisen: 2011 war Lavina Teilnehmerin im Endring beim Zukunftspreis der IG Fjord in Bergisch Gladbach, 2012 wurde sie Siegerstute der 4 bis 5-jährigen Stuten auf der Elitestutenschau in Alsfeld-Eifa. Und auch im sportlichen Bereich kann Lavina punkten: Ihre Stutenleistungsprüfung legte sie 2013 auf dem Gestüt Rollehof in Erbach mit hervorragendem Endergebnis ab. Zudem ging sie aus dieser Prüfung als Siegerstute der Fjordpferde hervor. Lavina hat bislang zwei qualitätsvolle Fohlen zur Welt gebracht.

Unsere zehnjährige Fjordstute Lærke Halsnæs erhielt den bei Züchtern begehrten Eintrag im Elite-Stutbuch des Verbandes für Pony- und Pferdezüchter Hessen e. V. Vergeben wird der Titel „Elitestute“ an Stuten, die aufgrund ihrer Herkunft, Qualität und Eigenleistung in Zucht und Sport eine Sonderstellung einnehmen und über ihre Nachkommen einen nachhaltig positiven Einfluss auf die Landespferdezucht ausüben. Lærke Halsnæs stammt aus einer überaus erfolgreichen dänischen Stutenfamilie. 2013 absolvierte sie ihre Stutenleistungsprüfung im hessischen Erbach mit sehr gutem Endergebnis. In ihrem bisherigen züchterischen Einsatz hat Lærke bereits fünf Fohlen zur Welt gebracht, alle kerngesund und von überdurchschnittlicher Qualität. Ihr umgängliches und liebenswertes Wesen gibt diese Stute an ihre Nachkommen weiter, welche sich ebenfalls schon erfolgreich zeigen: Lærkes 2013 geborener Sohn Valerio LGKS v. VEH Valør Halsnæs erhielt zweijährig den Titel „Prämienhengst“ und ging 2015 als Sieger der Hengstkörung für Ponys, Kleinpferde und Spezialrassen im Pferdezentrum Schloss Wickrath hervor. Im Mai diesen Jahres freuen wir uns auf Lærkes sechstes Fohlen von Verbandselitehengst Valør Halsnæs.

 

Junghengst Valerio begeistert beim Züchtertag in Borthen

Am von LGKS

Ein wahrhaft bunt gemischtes Programm gab es am vergangenen Sonntag in der Reithalle des Pferdehofs Röhrsdorf in Borthen zu sehen. Der Pferdezuchtverein Niederseidewitz, der sich seit vielen Jahren für die Pferdezucht in der Region engagiert, hat zum Züchtertag geladen.

Valerio LGKS mit Trainer Marko VogelValerio beim FreispringenEinmal im Jahr treffen sich hier Züchter und Pferdebegeisterte aus dem Umland, um sich und ihre Tiere vorzustellen, sich auszutauschen und neue Kontakte zu knüpfen. Dabei geht es ganz zwanglos zu und jeder darf zeigen, was er am besten kann: Während der langmähnige Shetlandpony-Hengst an der Hand seines Züchters deutlich macht, wie hoch die Bewegungsqualität auch bei den ganz kleinen Rassen sein kann, demonstriert der Züchter Rheinisch-Deutscher Kaltblüter mit seinem Wallach und zwei Baumstämmen anschaulich die Arbeit seiner Pferde im Forst. Die Fahrpferde messen sich derweil beim Zeitfahren durch den Kegelparcours und die Jungzüchter zeigen ihr Können beim korrekten Vorführen und Aufstellen ihrer Pferde bei Zuchtschauen. Die Vorführung der drei aus dem Landgestüt Moritzburg angereisten Landbeschäler wird von
Dr. M. Görbert, dem Leiter der Sächsischen Gestütsverwaltung, selbst kommentiert und gibt so nebenbei interessante Einblicke in die aktuelle Situation im Zuchtgebiet.

Aber wie heißt es so schön: Das Beste kommt immer zum Schluss! Junghengst Valerio LGKS v. Elitehengst Valør Halsnæs a.d. St. Pr. St. Lærke Halsnæs zieht  sein  Publikum trotz vorgerückter Stunde sofort in seinen Bann und lässt sich auch durch Trubel, fremde Stuten und Hengste,  Menschen und Musik nicht aus der fjordtypischen Ruhe bringen.

Valerio im FreilaufAn der Hand seines Trainers Marko Vogel präsentiert er sich taktsicher in Schritt und Trab, anschließend darf er im Freilauf zeigen, was alles in ihm steckt. Mit seiner Kraft und seiner Freude an der Bewegung begeistert er die Zuschauer, die spontan applaudieren. Im darauf folgenden Freispringen meistert er alle aufgebauten Hindernisse konzentriert und fehlerfrei.

Nach der Veranstaltung galt es für das Landgut-Team, viele interessierte Fragen zum Hengst und zum Fjordpferd an sich zu beantworten. Zusammen mit der positiven Resonanz des Publikums bestärkt uns dies in der Ansicht, durch die Teilnahme an regionalen Zuchtveranstaltungen auf diese wunderbare Rasse aufmerksam machen zu können und so den einen oder anderen auch nachhaltig für die Haltung und/oder Zucht von Fjordpferden zu begeistern.

Unser Prämienhengst Valerio LGKS darf nun erst einmal wieder die Ruhe im heimatlichen Stall genießen und steht interessierten Fjordzüchtern in der Decksaison 2016 erstmalig als Deckhengst zur Verfügung.

 

Bestes Bild des Winters im SZ-Fotowettbewerb

Am von LGKS

In der Wochenendausgabe der Sächsischen Zeitung wurden die Gewinner im großen SZ-Winterfoto-Wettbewerb bekannt gegeben. Motiv des Siegerfotos ist unser dreijähriger Rheinländer Ferdinand im ausdrucksstarken Freilauf auf verschneiter Winterweide! Bildlich festgehalten hat diesen Moment unsere Fotografin Anja Imke.

Zur SZ-Winterbildergalerie geht es hier.
Ferdinand LGKS

 

Erfolgreiche Teilnahme der IG Fjordpferde auf der PARTNER PFERD 2016

Am von LGKS

Spannend, abwechslungsreich und aufgrund des erneuten Besucherrekords recht lebhaft ging es zu auf der PARTNER PFERD in der Leipziger Messe. Dank der guten Zusammenarbeit von Mitgliedern verschiedener Regionalgruppen aus ganz Deutschland gelang der Interessengemeinschaft Fjordpferd (IGF) eine facettenreiche Präsentation der vielseitigen Falben aus dem Norden.

IGF-Messestand auf der PARTNER PFERD 2016Baerbel Kemper am Messestand der IGFDie ansprechend gestaltete Fjordhütte war an allen Messetagen überaus gut besucht. Das vom LGKS initiierte Fjordpferde-Quiz fand großen Anklang - kein Wunder bei den vielen tollen Preisen. Fjordige Reitstunden, Reitwesten und Pferdzubehör, Fachbücher und Kalender warten auf die glücklichen Gewinner. Hauptpreis ist ein vom LGKS gesponserter Decksprung unseres Prämienhengstes Valerio LGKS.

Auch unser Basteltisch wurde von jungen Messebesuchern regelrecht belagert, die sich ihren eigenen Fjord-Button gestalten wollten. Die mitgebrachten Malvorlagen mit Fjord-Motiven schwanden zusehends und  die Button-Maschine stand nicht still.

Quadrille Fjordhof Neuss im Aktionsring


In den Boxen nebenan zeigten die aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Hessen angereisten Fjordpferde ihre rassetypische Gelassenheit und ließen sich auch durch Massen von neugierigen Gästen nicht aus der Ruhe bringen.  Zweimal am Tag bewiesen sie in wechselnder Besetzung im Showprogramm ihr Können und begeisterten das Messepublikum im Aktionsring mit einer kombinierten Quadrille aus Reitern und Fahrern sowie mit mehreren Dressurküren. Der den Auftritten folgende tosende Applaus und auch das große Interesse am Stand zeigte den Erfolg der Messeteilnahme. Die liebenswerten Falben haben durch die Vorstellung in Mitteldeutschland ganz sicher viele neue Freunde gefunden und wir freuen uns auf eine Wiederholung 2017. 

Unsere Landgut-Fjordpferde sind in diesem Jahr zu Hause geblieben, aber am Ostermontag (28.03.2016) werden sie wieder mit dabei sein: Dann startet unsere alljährliche Osterhasenspurensuche mit Ponyreiten und vielen Überraschungen für unsere kleinen Gäste.

 

Unser Lover Boy hat sich gut im neuen Stall eingelebt

Am von LGKS

Loverboy mit Besitzerin Annika im Herbstwald Im Herbst letzten Jahres zog unser Schimmel Lover Boy mit seiner neuen Besitzerin Annika nach Brandenburg. Seitdem freuen wir uns regelmäßig über Bilder, die beweisen, dass sich hier die Richtigen gefunden haben.
Lover Boy ist in vielerlei Hinsicht etwas Besonderes. Das erste am LGKS geborene Fohlen entstand aus der Liebesheirat von Stammstute Dominique und Lipizzanerhengst Neapolitano Röpke. Heraus kam ein wunderbarer Rasse-Mix mit dem besonderen Wesen eines Lipizzaners und der sportlichen Veranlagung eines Rheinländer Dressurpferdes. Mit seiner schnellen Auffassungsgabe und dem sanften Wesen vereinnahmte er alle Mitarbeiter am Hof. Auch bei seinem ersten Ausflug ins Gelände begeisterte das in sich ruhende Pferd seine Reiterin.Loverboy mit Besitzerin Annika im Weihnachtslook
Jedes Pferd ist etwas Besonderes und auch für Züchter ist es schwer liebgewonnene Vierbeiner gehen zu lassen. Deshalb liegt es uns am Herzen unsere Pferde an die zu ihnen passenden Reiter zu vermitteln. Stimmt die Chemie zwischen Pferd und Reiter, fällt das Abschiednehmen nicht mehr schwer.
Am Tag der Abfahrt zum neuen Stall war klar, auch Lover Boy hat in Annika seinen Menschen gefunden. Ohne zu zögern folgte er seiner Besitzerin auf den Hänger.


Wir wünschen Annika weiterhin viel Spaß mit ihrem Pferdepartner und freuen uns auf weitere schöne Bilder von den beiden.

 

Erfolg auf ganzer Linie - Prämierung und Goldmedaille auf Schloss Wickrath

Am von LGKS

Typvoll und ausdrucksstark präsentierte sich unser vielversprechender Junghengst Valerio LGKS auf der Hengstkörung für Ponys, Kleinpferde und Spezialrassen im Pferdezentrum Schloss Wickrath am 31.10.2015. Mit seiner beeindruckenden Bewegungsqualität und rassetypischen Freundlichkeit begeisterte Valerio LGKS die Körkommission auf Anhieb. Dank einer überdurchschnittlichen Bewertung in allen Kategorien erhielt er  schon im jugendlichen Alter von zwei Jahren den Titel „Prämienhengst“ und verließ die Körung als Rassesieger.

Und das sollte nicht die einzige Auszeichnung an diesem Tag bleiben: Das Landgut Kemper & Schlomski erhielt die Goldmedaille der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen für hervorragende Leistungen in der Tierzucht. Dieser Erfolg bestärkt uns auf unserem Weg, die Fjordpferdezucht in Deutschland mit einem erstklassigen Zuchtprogramm weiter voran zu bringen.
Koerung Praemienhengst Valerio LGKS

 

Auf den Zahn gefühlt

Am von LGKS

Rheinländerwallach DArtagnan bei der Extraktion des WolfszahnesZahnschmerzen und ein schlecht austariertes Gebiss sind unangenehm und können einem das Leben schwer machen, da geht es den Pferden wie den Menschen. Deshalb wird den Vierbeinern am LGKS regelmäßig ins Maul geschaut.
Diesmal war Rheinländerwallach D’Artagnan an der Reihe. Bei einer Routinekontrolle durch Tierarzt Tom Leopold und Assistentin Lea Schulz fiel ein Wolfszahn auf, der D’Artagnans Unbehagen verursacht. Nach dem Wechsel des Milchgebisses besitzt das Pferd 6 Schneidezähne und 12 Backenzähne im Ober-und Unterkiefer, zwischen denen sich ein zahnloser Bereich befindet. Der Wolfszahn ist ein im Laufe der Evolution zurückgebildeter stiftförmiger erster Backenzahn, welcher im Alter von etwas 5 Jahren ein- oder beidseitig zumeist im Oberkiefer durchbrechen kann. Da an eben jener Stelle das Gebiss zu liegen kommt, reagieren Reitpferde auf den Druckschmerz mit Unwillen und Widersetzlichkeit. Rheinländerwallach DArtagnan bei der Zahnbehandlung

Für die Zahnbehandlung wird D’Artagnan gerade so viel sediert, dass er noch sicher auf den Beinen steht. So ist die Behandlung stressfrei für das Pferd, dessen Kopf entspannt auf einem Dentalhalfter aufliegt. Ein Maulgatter ermöglicht den freien Einblick in das Pferdemaul, das lang genug ist, um einen Unterarm darin verschwinden zu lassen.  Rheinländerwallach DArtagnan bei der zahnbehandlung

 

Deshalb ist es nur mit professioneller Hilfe möglich festzustellen, was im Pferdemaul tatsächlich vor sich geht. Während der Behandlung wird das gesamte Gebiss bearbeitet. Unregelmäßigkeiten wie Wellen und Treppen, die die Kautätigkeit des Kiefers einschränken, werden abgeschliffen. Das Entfernen scharfer Kanten und Haken verhindert Verletzungen an Zunge und Schleimhäuten. Ziel ist ein ausbalanciertes Gebiss, das sich gleichmäßig abnutzt. Nachdem D’Artagnans Wolfszahn herauspräpariert ist, werden noch seine Schneidezähne geschliffen. Nach der Behandlung schläft der Schwarze im Stall die Betäubung aus und kaut schon nach wenigen Stunden wieder am Heu.

 

Fotoshooting mit unseren Nachwuchspferden

Am von LGKS

Bei hochsommerlichen Temperaturen stellte Ausbilder Marko Vogel vier seiner aktuellen Berittpferde vor. Trotz der morgendlichen Hitze zeigten Rheinländerstute Fourth Generation LGKS, Schimmelwallach Lover Boy, sowie die Fjordhengste Valentino II LGKS und Torben LGKS, was alles in ihnen steckt.
Schön zu beobachten war, wie gut sich alle vier in den vergangenen Monaten entwickelt haben. Interessante Momente, die diese Entwicklung widerspiegeln, fotografisch festzuhalten war ebenfalls eine spannende Aufgabe.

Wer neugierig auf die entstandenen Bilder ist, kann einfach den Links hinter den einzelnen Pferdenamen folgen.

Shooting Verkaufspferde