Unsere Pferde werden liebevoll betreut und tiergerecht ausgebildet.

Unsere Pferde werden liebevoll betreut und tiergerecht ausgebildet.

Umweltbildung

Mit vielfältigen Naturschutzprojekten leisten wir einen wertvollen Beitrag der Kinder- und Jugendbildung in der Region.

Zu unseren Naturschutzflächen gehören Streuobstwiesen mit alten Obstsorten, Waldhabitate, Naturschutzteiche sowie artenreiches Grünland.

Zu unseren Naturschutzflächen gehören Streuobstwiesen mit alten Obstsorten, Waldhabitate, Naturschutzteiche sowie artenreiches Grünland.

Aktuelles…

Die Winter-Eibenwanderung

Am von LGKS

Ein eisiger Wind treibt graue Wolken durch das Müglitztal. Und von irgendwo klingt leise und traurig eine Harfe durch den Nebel, der an den Wipfeln und zwischen den imposanten Eiben am Lederberg hängen bleibt. Dort befindet sich der größte zusammenhängende Eibenbestand in Sachsen. Die Baumart gehört zu einer der ältesten auf der Welt und sticht mit besonderen Eigenschaften heraus. Genau damit beschäftigt sich die vom Landgut organisierte Wanderung.

Mehr zur Wanderung finden sie hier.

genialsozial am LGKS

Am von LGKS

Mehr als 30.000 Schülerinnen und Schüler in Sachsen beteiligen sich jedes Jahr an der Initiative „genialsozial – Deine Arbeit gegen Armut“ der Sächsischen Jugendstiftung. An einem Aktionstag tauschen die Jugendlichen der Klassenstufen sieben, acht und neun ihren Schulalltag gegen einen Arbeitsplatz in einem Unternehmen ihrer Wahl. Der an diesem Tag erarbeitete Lohn geht an die Stiftung. Er wird verwendet, um die Bildungschancen junger Menschen in unserem Land und in ärmeren Regionen der Welt zu verbessern und ihnen neue Lebensperspektiven zu ermöglichen.

Das Landgut Kemper & Schlomski unterstützt diese wunderbare Aktion. In diesem Jahr steht uns Tobias, der die achte Klasse der Oberschule Bad Gottleuba besucht, einen Sommertag lang tatkräftig zur Seite.

Mehr dazu lesen Sie hier.
genialsozial am LGKS

Jubiläumsfest im Zwergenhaus Liebstadt

Am von LGKS

Zehn Jahre gibt es sie schon: die Kita „Zwergenhaus“ in Liebstadt. Im Erdgeschoss der Benjamin-Geißler-Grundschule untergebracht, werden Mädchen und Jungen im Krippen- und Kindergartenalter hier auf einen gelungenen Start in die Schule vorbereitet. In den Jahren 2006 / 2007 wurden die Räume komplett saniert und umgebaut. Nun ist es an der Zeit, das erste große Jubiläum zu feiern. Am 31.03.2017 öffnet die Kita deshalb ihre Tore zu einem Tag der offenen Tür.

Mit dabei sind auch LGKS-Betriebsleiterin Bärbel Kemper und ihr Landgut-Team. Sie haben jede Menge spannende Dinge rund um den Naturschutz, Wald und Wiese, Wild und Jagd mitgebracht. Und sogar einen echten Jagdhund.

Mehr zur Veranstaltung lesen Sie hier.
10 Jahre Zwergenhaus Liebstadt

Sonderpreis für LGKS beim Streuobstwiesenwettberwerb 2016

Am von LGKS

Am vergangenen Wochenende fand in Ulberndorf das alljährliche Streuobstwiesenfest des Landschaftspflegeverbandes Sächsische Schweiz – Osterzgebirge e.V. statt. Unter dem Motto „Goldmarie sucht Eremit & Co.“ wurden wieder einmal die wertvollsten Streuobstwiesen gesucht. Nach den erfolgreichen Teilnahmen in den Jahren 2014 und 2015 erhielt das LGKS diesmal einen Sonderpreis, insbesondere für die fachgerechte Nachpflanzung von 30 hochstämmigen Jungbäumen und das insgesamt beispielhafte Engagement für den Naturschutz auf den Flächen des Landgutes, das bei der Preisverleihung auf dem Fest mit der folgenden Laudatio der Expertenjury gewürdigt wurde:

Ein Sonderpreis geht in diesem Jahr an das Landgut Kemper & Schlomski. Mit Ihrer bereits dritten Teilnahme, am Streuobstwiesenwettberwerb des Landschaftspflegeverbandes Sächsische Schweiz-Osterzgebirge e.V., stellten das Landgut in diesem Jahr der Jury zum zweiten Mal ihre Kirsch-Streuobstwiese vor.

Die Kirschwiese mit ihren knapp 70 Jahre alten Bäumen der Querfurter Königskirsche (oder Büttners rote Knorpelkirsche) und damit eine der ältesten deutschen Kirschsorten, beeindruckte die Jury seinerzeit. 50 starkgewachsene Bäume hohen Alters mit gedrungener, breitkugeliger Krone. Zur Prämierung - die Wiese erhielt 2014 den 3. Platz - , führte vorrangig der gut erhaltene Baumbestand, und der Artenreichtum der Bodenvegetation. Letzteres ist vor allem auf eine gezielt extensive Bewirtschaftung der Wiese zurückzuführen. Aber auch die Verwertung und Vermarktung des Obstes, der gut und regelmäßig tragenden Kirschbäume als Tafelobst, Marmelade und Kirschbrand, punkteten bei der damaligen Bewertung.

Wie immer vergibt die Fachjury neben Punkten auch Empfehlungen, z.B. zur Bewirtschaftungsweise oder Pflege, die das Streuobstbiotop noch wertvoller machen oder langfristig sichern können. Und so wollte es die Familie Kemper & Schlomski zwei Jahre nach der Platzierung und eifrigem Einsatz noch einmal wissen. Das Ergebnis: In der Krautschicht ist die Zahl der Kräuter und Gräser noch einmal angestiegen und von besonderer Bedeutung, es wurden 30 Jungbäume! hochstämmiger Stein- und Kernobstsorten auf der in der Alterungsphase befindlichen Obstwiese fachgerecht nachgepflanzt. Dies kann den Streuobststandort auch langfristig sichern. Angeregt wurde zum damaligen Zeitpunkt auch ein Kronentlastungsschnitt bzw. Erhaltungsschnitt, der nun erfolgte. Mit zusätzlich angebrachten Nisthilfen, wurde das naturschutzfachliche Potential der Wiese auch noch einmal verbessert.

Der Sonderpreis wird aber auch für die anerkennenswerte Leistung der Familie Kemper & Schlomski vergeben, welche mit Ihren beispielgebenden Einsatz ein mehr als 2 ha großes Mosaik aus alten Streuobstbeständen und zahlreichen neu angelegten Biotopen rund um ihr Landgut entstehen ließ. In den letzten Jahren wurden rund um das Landgut über 100 junge Obstbäume verschiedener Arten und Sorten gepflanzt. Durch die regelmäßige Pflege dieser Streuobstwiesen werden die alten Obstsorten für die nächsten Generationen erhalten. Gegen das Vergessen der Vielfalt regionaler Obstsorten und das Wissen um den Streuobstbau, engagiert sich das Landgut darüber hinaus für die generationenübergreifende Umweltbildung zum Thema Streuobst. Alles in Allem profitieren vom Engagement der Familie Kemper & Schlomski Menschen jeder Altersgruppe und natürlich die Umwelt. Wir wünschen weiterhin so viel Enthusiasmus, Schaffenskraft, Ideen und immer eine vielfältige Ernte.

Sommerfest im Botanischen Garten – Natur erleben im Zentrum Dresdens

Am von LGKS

Viel zu entdecken gibt es beim traditionellen Sommerfest im Botanischen Garten der Technischen Universität Dresden. Einladend und ganz individuell sind die Stände entlang der verschlungenen Wege des Gartengeländes gestaltet. Die Bandbreite der 25 Aussteller reicht von internationalen Umweltschutzorganisationen wie „Greenpeace“, über landesweite Naturschutzverbände und Bildungsträger bis hin zu engagierten regionalen Vereinen. In diesem Jahr ist erstmals auch das Landgut Kemper & Schlomski vertreten.

Was unsere Besucher beim Sommerfest alles erleben konnten, lesen Sie hier.
Sommerfest im Botanischen Garten

 

Kommt zum Sommerfest in den Botanischen Garten Dresden

Am von LGKS

Am kommenden Sonntag erwartet der Botanische Garten der Technischen Universität Dresden viele Naturfreunde zum alljährlichen Sommerfest mit ca. 2000 Besuchern. Von 11 bis 18 Uhr gibt es ein buntes Programm aus Mitmachaktionen und Information rund um die Tier- und Pflanzenwelt für Jung und Alt. Der Eintritt ist frei.
Wir sind mit von der Partie. Gestaltet im Landgut-Zelt euren eigenen Button mit Tiermotiv und testet euer Wissen bei Quizspielen. Viele Informationen rund um die Naturschutzprojekte und Umweltbildungsveranstaltungen am LGKS sowie Lesematerial zum mitnehmen runden das Programm ab. Ihr findet uns an Stand Nr. 10 an der Rückseite des Tropenhauses. Folgt dafür einfach dem Hauptweg durch den Garten. Das Landgut Team freut sich auf euren Besuch!

Einen Lageplan vom Botanischen Garten mit allen Teilnehmern gibt es hier. Bitte nutzt nach Möglichkeit die öffentlichen Verkehrsmittel um zum Garten zu gelangen.

Wann: Sonntag, 7. August 2016, 11-18 Uhr
Wo: Botanischer Garten, Stübelallee 2, 01307 Dresden
Die Haltestelle Postplatz ist erreichbar mit den Straßenbahn-Linien 1, 2, 4, 10, 12 und 13

Banner Sommerfest im Botanischen Garten Dresden

 

Wandertag mit Wald-Rallye zum Schuljahresabschluss

Am von LGKS

Endlich Sommer! Die Zeit der langen, sonnigen Tage hat begonnen und das Schuljahr 2015/16 geht dem Ende entgegen. Jetzt lässt sich die Zeit am besten draußen verbringen. Die 7. Klasse der Goethe-Oberschule in Pirna nutzte die letzte Schulwoche für einen Wandertag im Grünen. Der Artikel zum Natur-Tag mit Walderlebnis-Rallye am Landgut ist hier zu lesen.Wandertag am LGKS mit Treff im Silvoretum

Ponyreiten zum Stadtfest in Liebstadt

Am von LGKS

Vom 17. – 19. Juni feiert Liebstadt in diesem Jahr sein Stadtfest.
Das LGKS beteiligt sich mit verschiedenen Angeboten für Kinder an dieser Veranstaltung. Auf dem ehemaligen Badgelände gibt es Ponyreiten für die Kleinen auf unseren Fjordpferden. Im Bastelzelt können Kinder und Erwachsene ihr Wissen über die Streuobstwiese und Wildtiere testen und ihren eigenen Ansteck-Button gestalten.

Wann: 
Samstag, 18.06.2016 von 11:00 – 18:00 Uhr
Sonntag,  19.06.2016 von 11:00 – 17:00 Uhr

Wo? ehemaliges Badgelände, Liebstadt
 Plakat Stadtfest in Liebstadt 2016