Unsere Pferde werden liebevoll betreut und tiergerecht ausgebildet.

Unsere Pferde werden liebevoll betreut und tiergerecht ausgebildet.

Umweltbildung

Mit vielfältigen Naturschutzprojekten leisten wir einen wertvollen Beitrag der Kinder- und Jugendbildung in der Region.

Zu unseren Naturschutzflächen gehören Streuobstwiesen mit alten Obstsorten, Waldhabitate, Naturschutzteiche sowie artenreiches Grünland.

Zu unseren Naturschutzflächen gehören Streuobstwiesen mit alten Obstsorten, Waldhabitate, Naturschutzteiche sowie artenreiches Grünland.

Aktuelles…

Frühlingsspaziergang zu den Eiben

Am von LGKS

Im Müglitztalhang bei Schlottwitz befindet sich einer der größten Eibenbestände Sachsens. Den faszinierenden Bäumen und der einzigartigen Vegetation des FFH-Gebiets Müglitztal und seinen tierischen Bewohnern widmet das Landgut im Mai eine geführte Wanderung. Während unseres Frühlingsspazierganges stellt Ihnen Forstwissenschaftlerin Kerstin Heyne die Eibe von der Nadel bis zur Wurzel vor und auch die Mythen, die sich um die Baumart ranken. Naturschutzexperte Karl-Heinz Rehn kennt die Vegetation vor Ort wie kein Zweiter und freut sich auf interessierte Gäste. Tolle Ausblicke auf das Müglitztal und die Sächsische Schweiz gibt es inklusive.

Wann: 22. Mai 2016, 10 Uhr, Dauer ca. 2,5 h
Was: Auf ca. 3 km steigen wir auf und ab. Festes Schuhwerk ist von Nöten, Wanderstöcke sind hilfreich.
Wo: Wanderparkplatz Schlottwitz, gegenüber dem Sportplatz; Müglitztalstr. 27, 01768 Glashütte, OT Schlottwitz
Wer: Jeder ist willkommen. Um Voranmeldung wird gebeten unter 0152 23437275

Vegetation am Müglitztalhang

 

Erfolgreiche Nachzucht - Lavita LGKS ist Staatsprämienanwärterin

Am von LGKS

Bei der alljährlichen Stuteneintragung des Pferdezuchtverbandes Niederseidewitz auf dem Pferdehof Röhrsdorf in Borthen wurden am 19. Mai 2016 unter anderem mehrere Fjordstuten vorgestellt. Siegerstute mit einem hervorragenden Endergebnis von 8,3 wurde die am LGKS gezogene Lavita LGKS v. B. Pr. H. Mr. Tveiten a.d. St. Pr. St. Lavina LGKS. Mit dieser guten Bewertung ist Lavita Anwärterin auf die Staatsprämie und qualifiziert sich für eine Teilnahme am Sächsisch-thüringischen Stutenchampionat am 25. Juni in Wolfersdorf.

Vorgestellt wurde Lavita LGKS an der Hand und im Freilauf von Anne Vogel, Tochter von Besitzerin Ronny Vogel. Die 4-jährige Stute überzeugte die Zuchtrichter durch drei erstklassige Grundgangarten sowie eine hohe Kooperationsbereitschaft. In ihrer Beurteilung fanden die Richter auch lobende Worte für die züchterische Qualität der am Landgut Kemper & Schlomski gezogenen Fjordpferde.

Wir freuen uns über diese positive Einschätzung und gratulieren Familie Vogel herzlich zu diesem tollen Erfolg mit Lavita!
Stuteneintragung Lavita LGKS

 

Fuchs hautnah - Wildtiere zum Anfassen

Am von LGKS

Naturschutz ist eine Gesellschaftsaufgabe zu der jeder etwas beitragen kann. Deshalb freut es uns besonders, wenn Naturfreunde die Umweltbildungsarbeit am LGKS unterstützen. Am Pfingstwochenende übergab Jäger Heinrich Kornexl vier Bälge an Betriebsleiterin Bärbel Kemper. Die Felle von Fuchs, Iltis, Baum- und Steinmarder dürfen zukünftig von den Teilnehmern der Umweltbildungsveranstaltungen am LGKS durchflauscht werden. Die Nutzung des Tastsinnes unterstützt Lernleistungen immens, und das nicht nur bei Kindern. Auch Erwachsene haben ein ausgeprägtes Bedürfnis, ihre Umwelt über haptische Eindrücke zu erfahren.

Fuchs und Marder gehören zum so genannten Raubwild, zu dessen Beute auch bodenbrütende Vögel sowie junge Feldhasen gehören. Viele Bodenbrüter sind heute als „stark gefährdet“ oder „vom Aussterben bedroht“ eingestuft, weil ihre Lebensräume verloren gehen, z.B. durch Entwässerung und Wiesenumbruch. Die Strukturvielfalt  der Landschaft kommt zunehmend abhanden. Immer mehr Kleinstrukturen wie Hecken und Blühstreifen verschwinden zugunsten von wirtschaftlich rentableren Großflächen. Zusätzlich erschweren die maschinelle Bearbeitung, der Pestizideinsatz und die intensive, jahreszeitlich frühe Nutzung der Flächen die Bedingungen für die Lebensraumspezialisten.

Füchse und Marder sind besser an die Veränderung der Lebensräume angepasst und gelten zum Teil als Kulturfolger. Damit sind sie im Vergleich zu ihren Beutetieren im Vorteil. Deshalb ist die Prädatorenbejagung ein Baustein um die Bedingungen für Bodenbrüter zu verbessern. Aber nur, wenn Landbesitzer, Kommunen und Jagdgenossenschaften an einem Strang ziehen und sich um eine Verbesserung der Lebensräume für Wildtiere bemühen, kann die Artenvielfalt in unserer Kulturlandschaft erhalten werden. Die positiven Effekte der Biotopverbesserung auf die heimische Tier- und Pflanzenwelt lassen sich am Landgut beobachten und bestärken uns, weitere Naturschutzprojekte voran zutreiben.

Dank der großzügigen Spende von Heinrich Kornexl können wir unsere Veranstaltungen unter dem Motto „Lernen mit allen Sinnen“ nun noch eindrücklicher und lebendiger gestalten.

Bärbel Kemper mit Heinrich Kornexl

Naturschutz-Exkursion im Schulwald: Entdeckungsreise und Frühjahrsputz

Am von LGKS

Wie immer steht auch die diesjährige Frühjahrsexkursion in den Schulwald ganz im Zeichen des aktiven Naturschutzes. Karl-Heinz Rehn, Experte für die heimische Tier- und Pflanzenwelt, führt die engagierten Jugendlichen der Goethe-Oberschule Pirna gemeinsam mit Forstwissenschaftlerin Kerstin Heyne durch das FFH-Gebiet Müglitztal.

Neben der Erkundung von Flora und Fauna im Schlucht- und Hangmischwald entlang des Doktorgrabens, wollen die Schüler auch selbst etwas tun für Wald und Wild: Sie haben dem zurückgelassenen Abfall und illegal im Wald entsorgten Müll den Kampf angesagt und räumen erst einmal richtig auf!

Den Artikel zur Naturschutz-Exkursion finden Sie hier.Naturschutz-Exkursion 2016

 

Kids für Kitze – Junge Wildretter beim Naturschutz- & Jagderlebnistag

Am von LGKS

Der alljährliche Bau von Wildscheuchen und der damit einhergehende Wettbewerb um die schönste Scheuche hat am Landgut Kemper & Schlomski inzwischen Tradition. Ursprünglich von den Mitarbeitern als hofinterner Wettstreit ins Leben gerufen, beteiligen sich inzwischen immer mehr naturschutzinteressierte Kinder und Jugendliche aus der Region an der ebenso humorvollen wie lebensrettenden Aktion.

Um noch mehr Landwirte und Eigentümer bewirtschafteter Grünflächen auf das Thema Kitzrettung aufmerksam zu machen und zu motivieren, dem Ausmähen der Kitze nicht länger tatenlos zuzuschauen, fand der Wettbewerb in diesem Jahr im Rahmen des Naturschutz- und Jagderlebnistages auf dem Lindenhof in Ulberndorf statt.

Was die Teilnehmer am diesjährigen Wildscheuchenwettbewerb alles erlebt haben, lesen Sie hier.
Wildscheuchenwettbewerb 2016

 

Exkursion Lebensraum Wasser - Frühling am Teich

Am von LGKS

Der April zeigt sich launenhaft aber die Natur lässt sich von den Wetterumschwüngen nicht beeindrucken. Im Frühjahr gibt es in und an den Naturschutzteichen viel zu entdecken. Die vierten Klassen der Benjamin-Geißler-Grundschule in Liebstadt haben ihr Wissen zur Tier- und Pflanzenwelt im Teich bei einer Exkursion vertieft. Den Artikel zur Veranstaltung lesen Sie hier.

Exkursion Lebensraum Wasser

 

Bäume für die Zukunft

Am von LGKS

Es ist ein wahrhaft schöner Anblick, den die Kirsch-Streuobstwiese am Landgut Kemper & Schlomski am Sonntagabend bietet: 30 neu gepflanzte Obstbäume bereichern den wertvollen alten Bestand blühender Kirschbäume zwischen Großröhrsdorf und Seitenhain.  Auf diese Weise kommt neues Leben in ein strukturreiches Biotop, das nicht nur den Freunden bewährter alter Obstsorten zugute kommt, sondern auch Rückzugsraum für zahlreiche seltene Tier- und Pflanzenarten bietet.

Bis alle Jungbäume an ihrem Platz stehen, ist viel zu tun. Dank einer Vielzahl helfender Hände und eines ansprechenden Rahmenprogramms wird der Aktionstag ein voller Erfolg.

Den vollständigen Artikel zur Pflanzaktion finden Sie hier.
Aktionstag Streuobstwiese

 

Frühlingsspaziergang zu den Eiben

Am von LGKS

Der Tag des Baumes („Arbor day“), der jährlich am 25. April begangen wird, geht auf das Jahr 1872 und den Journalisten Julius Sterling Morton zurück. „Andere Festtage dienen der Erinnerung, der Tag des Baumes weist in die Zukunft!”, meinte Julius Sterling Morton.
Kein Baum verkörpert Vergangenheit und Zukunft wie die Gemeine Eibe (Taxus baccata), die 1994 zum Baum des Jahres gekört wurde. Unser Leben erscheint sehr flüchtig gegen das mancher Methusalem-Eiben, die mehr als 2000 Jahre überdauern.
Eine alte Eibe steht neben zahlreichen jüngeren Exemplaren im Müglitztalhang bei Schlottwitz, in einem der größten Eibenbestände Sachsens. Den faszinierenden Bäumen und der einzigartigen Vegetation des FFH-Gebiets Müglitztal und seinen tierischen Bewohnern widmet das Landgut im kommenden Monat eine geführte Wanderung. Während unseres Frühlingsspazierganges stellt Ihnen Forstwissenschaftlerin Kerstin Heyne die Eibe von der Nadel bis zur Wurzel vor und auch die Mythen, die sich um die Baumart ranken. Naturschutzexperte Karl-Heinz Rehn kennt die Vegetation vor Ort wie kein Zweiter und freut sich auf interessierte Gäste. Tolle Ausblicke gibt es inklusive.

Wann: 22. Mai 2016, 10 Uhr, Dauer ca. 2,5 h
Was: Auf ca. 3 km steigen wir auf und ab. Festes Schuhwerk ist von Nöten, Wanderstöcke sind hilfreich.
Wo: Wanderparkplatz Schlottwitz, gegenüber dem Sportplatz; Müglitztalstr. 27, 01768 Glashütte, OT Schlottwitz
Wer: Jeder ist willkommen. Um Voranmeldung wird gebeten unter 015223437275

Mythische Schlottwitzer Eiben

Streuobstwiesen - Aktionstag mit Baumpflanzung

Am von LGKS

Alle Interessierten lädt das LGKS in diesem Frühjahr und im Herbst zu Pflanzaktionen im Projekt „Allianz – Bäume für die Zukunft“ ein. In einer Auftaktveranstaltung werden wir gemeinsam 30 Obstbäume alter, bewährter Sorten anpflanzen. Unterstützt den Naturschutz in der Region, indem ihr mit uns ein wertvolles Streuobstbiotop verjüngt.
Initiiert von der Allianz Umweltstiftung sollen zukünftig weitere 60 Obstbäume den Lebensraum Streuobstwiese bereichern. Erweitert euer Wissen zur Baumpflanzung und Pflege, und findet Ideen für den Naturschutz im eigenen Garten.

Rahmenprogramm

• Vorführung: Pflanzschnitt / Obstbaumveredelung / Baumklettern

• Basteln für Kinder:Buttons selbst gestalten

• Verkostung und Verkauf: Spezialitätenbrennerei Prinz zur Lippe / Heide‘s Fruchtsäfte / regionale Imkereiprodukte

• Leckeres vom Grill, Kaffee und Kuchen

Wer? Willkommen ist Jedermann!
Wann? Sonntag, 24.04.2016 | 10:00 - 14:00 Uhr
Wo?
Landgut Kemper & Schlomski | Großröhrsdorfer Str. 3 | 01825 Liebstadt OT Großröhrsdorf

Aktionstag Baumpflanzung

Berufsorientierungstag an der Goethe-Oberschule in Pirna

Am von LGKS

Die Wahl des Ausbildungsplatzes ist die erste große Entscheidung für junge Schulabgänger und möchte wohl überlegt sein. Um den Jugendlichen verschiedene Berufsfelder näher zu bringen und sie bei ihrer Wahl zu unterstützen gibt es Berufsorientierungstage. Über 20 Unternehmen stellten sich am 6. April in der Goethe Oberschule in Pirna den Schülern der siebten bis neunten Klasse vor. In Vorträgen und persönlichen Gesprächen erfahren die zukünftigen Auszubildenden, welche Tätigkeiten ihr zukünftiger Beruf umfasst und welche Noten der Arbeitgeber für eine erfolgreiche Bewerbung erwartet.
Vielen jungen Menschen fällt die Entscheidung verständlicherweise nicht leicht. Schließlich sollte man den gewählten Beruf über Jahre hinweg mit Freude ausüben. Für Unentschlossene ist das Freiwillige Ökologische Jahr (FÖJ) eine ideale Möglichkeit nach der Schulzeit in das Berufsleben einzusteigen. Das Jahr in einem Unternehmen der Bereiche Land- und Forstwirtschaft sowie Umweltbildung hilft den Teilnehmern bei der Berufsorientierung. Wer sich im Anschluss für einen „grünen“ Beruf entscheidet, besitzt bereits viel Vorwissen. Die einjährige praktische Erfahrung und Einsatzbereitschaft ist besonders bei den zukünftigen Arbeitgebern gern gesehen.
Mitarbeiterin Kerstin Heyne informierte die Schüler und deren Eltern über das vielseitige FÖJ am Landgut. Die Teilnehmer bekommen Einblick in die Bereiche Landwirtschaft und Pferdehaltung, Forstwirtschaft, Streuobstanbau, Naturschutzprojekte und Umweltbildung und vertiefen ihr Wissen zum Umweltschutz. Im Moment läuft das Bewerbungsverfahren um die zwei freien Plätze am LGKS für das FÖJ-Jahr 2016/17. Mehr Informationen zum FÖJ am Landgut gibt es hier.

Das LGKS stellt sich vor zum Berufsorientierungstag in Pirna