Unsere Pferde werden liebevoll betreut und tiergerecht ausgebildet.

Unsere Pferde werden liebevoll betreut und tiergerecht ausgebildet.

Umweltbildung

Mit vielfältigen Naturschutzprojekten leisten wir einen wertvollen Beitrag der Kinder- und Jugendbildung in der Region.

Zu unseren Naturschutzflächen gehören Streuobstwiesen mit alten Obstsorten, Waldhabitate, Naturschutzteiche sowie artenreiches Grünland.

Zu unseren Naturschutzflächen gehören Streuobstwiesen mit alten Obstsorten, Waldhabitate, Naturschutzteiche sowie artenreiches Grünland.

Aktuelles…

Landgut-Pferde beim Züchtertag in Borthen

Am von LGKS

Gute Stimmung herrscht trotz des regnerisch-trüben Wetters beim diesjährigen Züchtertag des Pferdezuchtvereins Niederseidewitz. Zahlreiche Züchter aus der Region haben ihren Weg zum Pferdehof Röhrsdorf in Borthen gefunden. Sie geben einem aufmerksamen Publikum Einblick in ihre Betriebe und ihr Wirken und präsentieren nicht ohne Stolz ihre schön herausgebrachten Pferde an der Hand, unter dem Sattel oder vor der Kutsche.

Valentino LGKS beim ZüchtertagDie Vielfalt ist es, die den Züchtertag für Pferdefreunde immer wieder anziehend macht: Vom rasanten Zeitfahren, über einen Freispringparcours bis hin zur Vorstellung der Jungzüchter wird viel geboten. Auch hinsichtlich der Rassevielfalt gibt es einiges zu sehen: eindrucksvolle Kaltblüter, sportveranlagte Reit- und Fahrpferde, Haflinger, Welsh-Ponys und norwegische Fjordpferde.

Als Vertreter der Fjordrasse zeigt der am Landgut Kemper & Schlomski gezogene Bundesprämienhengst Valentino LGKS sein Können unter dem Reiter. Der Körsieger, Siegerhengst der Hengstleistungsprüfung und Anfang 2017 mit der Bundesprämie ausgezeichnete Valentino stellt in Borthen einmal mehr seine rassetypische Freundlichkeit und Nervenstärke unter Beweis. Gelassen und aufmerksam konzentriert er sich auf seinen Reiter Marko Vogel und lässt sich auch durch das Publikum, laute Musik, fremde Pferde und Kutschen nicht aus der Fassung bringen. Schwungvoll, taktsicher und leistungsbereit in allen drei Grundgangarten repräsentiert er die norwegische Rasse von ihrer besten Seite. Wir freuen uns, Valentino LGKS in der aktuellen Decksaison ambitionierten Fjordzüchtern zur Belegung ihrer Stuten zur Verfügung stellen zu können.

Fourth Generation beim ZüchtertagIm Gegensatz zum Vorjahr ist das Landgut Kemper & Schlomski 2017 mit einem weiteren Pferd beim Züchtertag vertreten:  Die 7-jährige Rheinländer Stute Fourth Generation LGKS, genannt „Jenny“, wird ebenfalls von Marko Vogel unter dem Sattel vorgestellt. Stellvertretend für die qualitätsvollen dressurbetonten Nachwuchspferde aus der Landgut-Zucht erntet Jenny vom Fachpublikum viele anerkennende Blicke und Applaus. Sie ist eins der  hochveranlagten Sportpferde, die in diesem Jahr am LGKS zum Verkauf stehen. Interessenten haben die Möglichkeit, mit Marko Vogel (Tel: 0171 3318001) einen Besichtigungstermin zu vereinbaren.

Nach dem letzten Programmpunkt, dem Freispringen, regnet es noch immer. Wer nicht in Eile ist, lässt den ereignisreichen Sonntagnachmittag bei einem heißen Kaffee und einem unterhaltsamen Gespräch in der Stallgasse ausklingen. Das Landgut-Team ist natürlich mit dabei. Neben dem Austausch mit bekannten Züchtern, werden auch neue Kontakte geknüpft und man freut sich auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.

 

Mit „Landvergnügen“ zu Gast am LGKS

Am von LGKS

Hinter „Landvergnügen“ verbirgt sich ein ebenso einfaches wie gelungenes Konzept: Mit einer Vignette und einem Hofverzeichnis können Wohnmobilreisende mehr als 470 idyllisch gelegene Höfe in ganz Deutschland besuchen und kostenfrei bei ihnen übernachten. Für 24 Stunden haben sie die Möglichkeit, in traditionellen Kunsthandwerksbetrieben, Schafhöfen, Käsereien,  Brauereien, Weingütern, Fischzuchtbetrieben, Brennereien, Ölmühlen und vielen mehr zu verweilen. Zahlreiche Familien und Freunde der Natur und des ländlichen Lebens haben diese Art zu reisen für sich entdeckt. Und es werden jedes Jahr mehr. Ein Besuch auf dem Land inspiriert und entspannt. Überall kann man interessante Menschen kennen lernen und hinter die Kulissen der landwirtschaftlichen Betriebe schauen.

Landvergnügen bietet ein Verzeichnis der schönsten Höfe in ganz Deutschland, auf denen Gäste garantiert willkommen sind und ihren Gastgebern hin und wieder gerne über die Schulter schauen dürfen. Seit 2017 sind auch wir am Landgut Kemper & Schlomski  einer dieser Gastgeber und freuen uns auf zukünftige Besucher. Vom LGKS ausgehend erwarten sie wunderschöne Wanderwege zur 1000-jährigen Schlottwitzer Eibe und zum Schloss Kuckuckstein. Die Mithilfe bei der Pferdepflege sowie bei der Heu- und Obsternte ist immer gern gesehen. Auch die Teilnahme an unseren Walderlebnistagen ist möglich. Die kleinen Gäste dürfen unter Aufsicht auf unseren Ponys reiten. Zudem können unsere Gäste kulinarische Highlights von den eigenen Streuobstwiesen genießen: Kirschen, Äpfel, Birnen und Pflaumen bewährter alter Streuobstsorten, selbst gemachte Fruchtaufstriche und fruchtigen Süßkirschbrand.

Im aktuellen Landvergnügen-Magazin wird das LGKS mit einem Hofportrait vorgestellt.
Landvergnügen

Artenschutz und Artenvielfalt: jeder kann etwas tun!

Am von LGKS

RotmilanDer 3. März ist der offizielle Welttag des Artenschutzes. Global betrachtet drängen sich beim Gedanken daran zumeist Themen wie: das Schwinden der Regenwälder, die Verschmutzung der Meere oder das Aussterben der Tiger auf. Dabei findet Artenschutz auch direkt vor unserer Haustür, in unserem Garten und unserem täglichen Verhalten statt. Jeder kann in seinem ganz persönlichen Alltag etwas dazu beitragen.

So spielt unter anderem unser Einkaufsverhalten eine wichtige Rolle. Konsumiert man bevorzugt Produkte mit Zertifizierungssiegeln wie FSC und PEFC auf Holz- und Papierprodukten oder MSC bei Fischereiprodukten, so kann man davon ausgehen, Produkte aus nachhaltiger Forst- oder Fischereiwirtschaft zu bekommen. Der Kauf regionaler Lebensmittel vermeidet unnötig lange Transportwege und trägt so zum Klimaschutz bei. Denn nicht zuletzt wirkt sich auch der Klimawandel negativ auf den Erhalt der Artenvielfalt aus. Das eigene Auto so oft wie möglich stehen zu lassen und allgemein sparsam mit Energie umzugehen, sind weitere gute Möglichkeiten, die Umwelt zu schonen.

Eine sinnvolle Gestaltung des eigenen Gartens kann zahlreichen Tierarten Lebensraum bieten. In Totholz-, Stein- und Laubhaufen finden Eidechsen und kleinere Säugetiere wie Igel oder Mauswiesel Unterschlupf. In den Höhlen überalterter Obstbäume können verschiedene Fledermaus-, Vogel- und Insektenarten eine Heimat finden. Auch das Anbringen von Insektenhotels und Nisthilfen trägt zur Etablierung gefährdeter Tierarten bei.

BlindschleicheZur Sicherung der biologischen Vielfalt in der Region gibt es am Landgut Kemper & Schlomski (LGKS) seit vielen Jahren einen stetig wachsenden Biotopverbund von Streuobstwiesen, artenreichen Grünlandflächen und Teichlandschaften. Die nachhaltige und ökologische Bewirtschaftung trägt zum Erhalt der Lebensräume bei. Viele selten gewordene Tierarten, wie der unauffällig lebende Eremit, die Zauneidechse, der Rotmilan und die Teichralle sind hier zu finden.

Um unsere Erfahrungen zu teilen und den Gedanken an einen gelebten Naturschutz vor Ort weiterzutragen, bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, an verschiedenen Aktionen im Bereich Natur- und Artenschutz teilzunehmen und sich weiterzubilden. Informationen zu den aktuellen Terminen finden Sie in unserem Veranstaltungskalender.

Landgut-Hengste bei der FN-Bundeshengstschau auf der Internationalen Grünen Woche

Am von LGKS

Am Samstag, den 28. Januar 2017, ist es soweit: Erstmalig wird im Rahmen der Internationalen Grünen Woche in Berlin eine Auswahl der besten Fjordhengste Deutschlands zu sehen sein. Veranstalter der FN-Bundeshengstschau der Fjordpferde sind die Interessengemeinschaft Fjordpferd (IGF) und der Pferdezuchtverband Brandenburg-Anhalt in Kooperation mit der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN).

Besonders stolz sind wir als Züchter darauf, gleich mit zwei erstklassigen selbst gezogenen Hengsten bei der Schau vertreten zu sein. Unsere Prämienhengste Valentino LGKS und Valerio LGKS haben sich durch ihre überdurchschnittlichen Körnoten und, im Falle des 7-jährigen Valentino, einer hervorragenden Bewertung in der Hengstleistungsprüfung, für die Teilnahme qualifiziert.

Im Moment werden die beiden Hengste von ihrem Trainer Marko Vogel altersentsprechend auf den großen Tag vorbereitet. Für den dreijährigen Valerio bedeutet das vor allem, tägliche Arbeit an der Hand und der Longe sowie im Freilauf. Bei dem vier Jahre älteren Valentino, der schon seit Langem souverän geritten wird, liegt der Schwerpunkt vor allem im Dressurtraining. Am Sonntag, den 29. Januar 2017, wird Valentino LGKS, ebenso wie weitere Fjordhengste, dem Publikum der Internationalen Grünen Woche noch einmal im Rahmen einer allgemeinen Präsentation unter dem Reiter vorgestellt.

Wir freuen uns auf eine tolle Veranstaltung mit vielen wunderbaren Pferden und zahlreichen interessierten Besuchern in Berlin!
Prämienhengste Valerio LGKS und Valentino LGKS
 

11. Januar - Tag des deutschen Apfels

Am von LGKS

Am 11. Januar wird seit 2010 der „Tag des deutschen Apfels“ begangen. Ins Leben gerufen wurde dieser Tag von der Bundesvereinigung der Erzeugerorganisationen Obst und Gemüse e.V. (BVEO). Auch wir am Landgut Kemper & Schlomski möchte auf diesen Tag aufmerksam machen. Durch die kurzen Transportwege vom Erzeuger zum Verbraucher behalten die einheimischen Früchte ihr volles Aroma und alle wichtigen Vitamine. Daneben ist es auch noch umweltschonender deutsche Äpfel zu wählen als Früchte zu konsumieren, die eine weite Reise hinter sich haben.Tag des Apfels
Auf unseren vielfältigen, mehrfach durch den Landschaftspflegeverband Sächsische Schweiz Osterzgebirge e.V. ausgezeichneten Streuobstwiesen bauen wir verschiedene alte heimische Apfelsorten an. Nur wenige dieser Sorten findet man in den Obstregalen der Supermärkte.  Die Früchte der alten Sorten, wie dem Schönen aus Herrnhut oder dem Altländer Pfannkuchenapfel, sind besonders aromatisch. Die Sorten sind auch sehr widerstandsfähig gegenüber Schadinsekten und pilzlichen Schaderregern, so dass wir vom LGKS auf Pflanzenschutzmittel verzichten.  So kann auch bedenkenlos vom Baum genascht werden.
Davon können sich die Kinder der Benjamin-Geißler-Grundschule in Liebstadt, die am Ganztagsangebot „Lebensraum Streuobstwiese“ teilnehmen, jeden Herbst zur Ernte überzeugen. Mit Begeisterung backen die Schüler Apfelkuchen oder verarbeiten die Früchte zu leckerem Brotauf-strich. Auch Besucher des Landgutes sind herzlich auf eine Kostprobe von unseren Äpfeln und anderem Obst oder den köstlichen handgemachten Produkten eingeladen.

Bäume für die Zukunft, Einsatz für die Umweltbildung und Applaus für die Pferde - unser Jahresrückblick 2016

Am von LGKS

Vielseitigkeit ist kennzeichnend für das Engagement am Landgut Kemper & Schlomski. Und doch gibt es in jedem Jahr ein großes Thema, das mehr als alle anderen im Fokus steht.

Green Consulting am LGKS

2016 sind es die Streuobstwiesen. Einer umfangreichen Sanierung des wertvollen alten Baumbestandes folgt in mehreren Etappen die Pflanzung von mehr als 70 jungen Obstbäumen bewährter alter Sorten. Als Kooperationspartner kann das LGKS die Allianz Deutschland mit dem Projekt „Bäume für die Zukunft“ und den Landschaftspflegeverband Sächsische Schweiz-Osterzgebirge mit dem Projekt „Drei Äpfel für Goldmarie“ für sich gewinnen. Dank der tatkräftigen Unterstützung des gesamten Landgut-Teams, den Beratern der Kemper & Schlomski GmbH, zahlreichen naturinteressierten Helfern aus der Region und den Schülern des GTA „Lebensraum Streuobstwiese“ der Grundschule Liebstadt finden Anfang November die letzten Jungbäume ihren Platz auf der großen Kirsch-Streuobstwiese zwischen Großröhrsdorf und Seitenhain. Ihr Anblick ist nun wahrhaft ein Grund zur Freude.
Ein weiterer ist die erneute Auszeichnung unserer Wiesen beim diesjährigen Streuobstwiesenwettbewerb des LPV Sächsische SchweizOsterzgebirge. Für das kommende Jahr sind neben der intensiven Pflege der Jungbäume verschiedene Führungen und Obstanbau-Kurse geplant.

Wildscheuchenwettbewerb 2016Umfassendes Wissen und aktives Erleben sind die Grundlage für jede Art von nachhaltiger Naturschutzarbeit. Deshalb bietet das LGKS 2016 neben langfristigen Bildungsangeboten wie dem GTA „Lebensraum Streuobstwiese“ wieder Aktionstage und Exkursionen u. a. zu den Themen Naturschutz und Lebensraum Wasser an. Am internationalen Tag der Artenvielfalt gibt es für alle Naturinteressierten eine geführte Wanderung ins Eibenreich an den Müglitztalhängen. Darüber hinaus sind Bärbel Kemper und ihr Landgut-Team erneut auf zahlreichen naturschutzrelevanten Veranstaltungen präsent. Der beliebte alljährliche Wildscheuchenwettbewerb findet diesmal auf dem Lindenhof in Ulberndorf statt. Erstmalig ist die Teilnahme am Umweltbildungstag im Forstbotanischen Garten Tharandt und auf dem großen Sommerfest im Botanischen Garten der TU Dresden.

Aber auch unsere Fjordpferde gehen auf Reisen: Sehr zur Freude der Kinder dürfen die hübschen Falben neben dem traditionellen Osterreiten am LGKS dieses Jahr außerdem beim Liebstädter Stadtfest ihre Freundlichkeit und Nervenstärke unter Beweis stellen. Begeisterung und Lob finden die am LGKS gezogenen Norweger nicht nur bei den großen und kleinen Pferdefreunden aus der Region. Auch aus züchterischer Sicht reißt die Kette der Erfolge 2016 nicht ab: Unsere Fjordstute Lærke Halsnæs erhält den Elitetitel des Zuchtverbandes Hessen, unsere Nachwuchsstute Lalelu LGKS wird Siegerstute der Dreijährigen bei der Elitestutenschau in Alsfeld und die am Landgut gezogene Lavita LGKS (im Besitz von Fam. Vogel) siegt im Sächsisch-Thüringischen Stutenchampionat und wird mit der Staatsprämie ausgezeichnet. Besonders stolz sind wir darüber hinaus auf den zweijährigen Valentino III v. Valør Halsnæs, der im Oktober bei der Hengstkörung in Wickrath durch seine eindrucksvolle Erscheinung und seine hohe Bewegungsqualiät für Aufregung sorgt. Valentino III  erhält neben dem Körsieg auch eine Prämierung und steht 2017 erstmalig als Deckhengst am LGKS zur Verfügung.

So wie es aussieht, wird das kommende Jahr wohl ohnehin ein Jahr der Pferde: Im Januar werden unsere Prämienhengste Valentino und Valerio bei der FN-Bundeshengstschau im Rahmen der Internationalen Grünen Woche in Berlin zu sehen sein. Im Frühjahr erwarten wir dann gleich fünf mal norwegischen Nachwuchs von unseren Stuten Lalinga, Lærke Halsnæs, Lissla, Lalelu und Lavanda.
Weihnachten am LGKS

Festliches Wildessen zum Jahresausklang

Am von LGKS

Weihnachtsessen in Grahls WeinstubeEntspannt und weihnachtlich gemütlich ist die Stimmung in Grahl‘s Weinstube am letzten Adventswochenende. Die Lichter am Weihnachtsbaum leuchten und Weimaraner Quanto beobachtet interessiert das Eintreffen der Gäste. Das gesamte Landgut-Team hat an der festlich gedeckten Tafel Platz genommen. Nach der allgemeinen Begrüßung gibt Betriebsleiterin Bärbel Kemper einen kleinen Rückblick auf die Geschehnisse im inzwischen fast vergangenen Jahr. Anlass zum Feiern gibt es gibt es in jedem Fall, denn viele der gesteckten Ziele sind erreicht, manche Erwartungen sogar übertroffen worden. Und da dem Jahresende in der Regel ein neuer Anfang folgt, werden auch die Pläne für 2017 schon gemeinsam ins Auge gefasst.

Währenddessen serviert Familie Grahl ein ungemein leckeres kulinarisches Ensemble aus Wildgerichten von Reh, Wildschwein und Mufflon aus den Waldgebieten der Region. Und um den Genuss perfekt zu machen, gibt es im Anschluss noch ein Glas vom besten landguteigenen Kirschbrand. Mit lustigen Anekdoten aus den letzten Monaten und der Betrachtung der frisch eingetroffenen LGKS-Kalender klingt der gesellige Abend aus.

Das gemeinsame Weihnachtsessen ist eine inzwischen lieb gewonnene Tradition am LGKS und wir freuen uns auf eine Wiederholung im nächsten Jahr!
LGKS Wildessen

Ponyweihnacht an der Grundschule Liebstadt

Am von LGKS

Weihnachtsmann Marko Vogel mit Weihnachtsfjordpferd LisslaEine ganz besondere Überraschung erwartete die Schülerinnen und Schüler der Benjamin-Geißler-Grundschule an diesem vorweihnachtlichen Montagnachmittag: Der Weihnachtsmann kommt zu Besuch! Und er kommt nicht allein. Neben seinem Gefolge aus Wichteln wird er von einem echten norwegischen Fjordpferd begleitet. Auf ihrem Rücken trägt die kinderliebe Elitestute Lissla zwei gut gefüllte Säcke mit Geschenken für die Kinder.

Die Aufregung ist entsprechend groß. Jeder will zuerst ein Gedicht vortragen oder ein weihnachtliches Lied singen. Wer seine Sache gut gemacht hat, darf der hübschen Lissla das weiche Winterfell kraulen und eins der Geschenke mit nach Hause nehmen.

Auch Knecht Ruprecht mit seiner Rute darf nicht fehlen. Nur für alle Fälle. Unter seinem langen Mantel verbirgt sich niemand anders als LGKS-Betriebsleiterin Bärbel Kemper. Gemeinsam mit ihrem Landgut-Team hat sie die schöne Weihnachtsaktion für die Grundschulkinder geplant.
Weihnachtsaktion an der Grundschule Liebstadt

Für Fjordstute Lissla ist es der erste Auftritt als Weihnachtspferdund sie meistert ihre Aufgabe trotz Sturmwind und aufgeregter Kinderschar einfach wunderbar!

Ein paar der Schüler haben Lissla bereits kennengelernt. Seit zwei Jahren bietet die Schule in Kooperation mit dem LGKS das praxisorientierte Ganztagsangebot „Lebensraum Streuobstwiese“ an. Die „Streuobst-Kids“ haben an diesem Nachmittag ihre ersten eigenen Pflaumentoffel hergestellt. Für sie ist der Überraschungsbesuch natürlich eine extragroße Freude und ein schöner Jahresabschluss, denn das GTA findet erst nach den Weihnachtsferien wieder statt.

 

Bäume für die Zukunft – Zweite Pflanzaktion

Am von LGKS

Es ist geschafft: Mehr als 70 junge Obstbäume bewährter alter Sorten haben dieses Jahr ihren Platz in den wertvollen alten Streuobstbeständen am Landgut Kemper & Schlomski gefunden! Nach der ersten großen Pflanzung im April und einer umfassenden Sanierung des Altbestandes auf der Kirsch-Streuobstwiese im Sommer, werden an zwei Tagen weitere 40 Jungbäume gepflanzt. Diese Aktion bildet den Schlusspunkt im Projekt „Bäume für die Zukunft“ am LGKS.

Wie schon beim Aktionstag im Frühling sind auch dieses mal Naturinteressierte verschiedenster Alters- und Berufsgruppen unter den Teilnehmern am LGKS. So freuen wir uns, unter anderem das Team der Kemper & Schlomski GmbH aus Dresden dabei zu haben. Im Rahmen der Initiative Green Consulting sind die engagierten Unternehmensberater ein weiteres mal für den Naturschutz in der Region am LGKS aktiv.
Auch die Streuobstkids im diesjährigen GTA „Lebensraum Streuobstwiese“ zeigen, was alles in ihnen steckt und packen kräftig mit an.

Den vollständigen Artikel zur Pflanzaktion finden Sie hier.
Pflanzaktion im Herbst