Der Schulwald bietet perfekte Bedingungen um viel über das Ökosystem Wald zu lernen.

Hier entsteht ein neues Habitat im Waldsaum - eine Trockenmauer.

Die NATURA 2000 Rallye fordert die ganze Aufmerksamkeit der Schüler und Schülerinnen.

Auf den Wanderungen werden die natürlichen Besonderheiten des Müglitztals offenbart.

Bei der langen Nacht der Fledermaus begeben wir uns auch auf die Suche nach den seltenen Tieren.

Beim Familiennachmittag kommen verschiedene Generationen zusammen und lernen das Verhalten der Tiere im Winter kennen.

Mit unserem mobilen Umweltbildungsangebot informieren wir z.B. über den praktischen Naturschutz.

In Zusammenarbeit mit den Schülern entsteht das Online-Lernportal.

Ein grünes Netz für die Fledermaus

NATURA 2000 im FFH-Gebiet Müglitztal

„Ein grünes Netz für die Fledermaus" ist ein Vorhaben zur naturschutzbezogenen Öffentlichkeits- und Bildungsarbeit am Landgut Kemper & Schlomski (LGKS). Das Projekt erhielt den Zuschlag im Rahmen der Förderung nach der Richtlinie des Sächsischen Staatministeriums für Umwelt und Landwirtschaft für die Förderung von Maßnahmen zur Sicherung der natürlichen biologischen Vielfalt und des natürlichen ländlichen Erbes im Freistaat Sachsen (Förderrichtlinie natürliches Erbe – RL NE/2014).
In diesem Rahmen werden Maßnahmen zur Anlage, Erweiterung, Pflege und Nutzung von Biotopen und Landschaftselementen im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge durchgeführt. Damit werden die Ziele des Freistaates Sachsen den Biotopverbund fachlich einzurichten und zu erhalten, sowie Maßnahmen für den Erhalt von Arten der Landeszielartenliste zu ergreifen, im besonderen Maße unterstützt. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf den örtlich verbreiteten Fledermausarten. Denn Fledermäuse benötigen für ihren Lebensraum vielfältige Biotopsstrukturen. Sie nutzen z.B. Wälder, Streuobstwiesen und Hecken. Somit stehen sie beispielhaft für das Anliegen vielfältige Lebensräume zu verbinden um damit Biotope zu vernetzen.

Im Rahmen des Projektes gibt es vielfältige Veranstaltungen und Angebote, die in Teilvorhaben eingeteilt sind. Die Zusammenarbeit mit regionalen Aktueren und Einrichtungen ist ausdrücklich erwünscht. Bei Interesse treten Sie bitte an uns heran.

Aktuelle Veranstaltungen finden Sie hier.

 

Die Teilvorhaben im Projekt

Wild auf Wald

Schulprojekt: "Wild auf Wald"

In Kooperation mit zwei Schulen findet jeweils über ein Schuljahr ein wöchentlicher Kurs zum Thema Ökosystem Wald und Naturschutz statt. Speziell am Beispiel des FFH-Gebietes Müglitztal werden die Waldfunktionen behandelt. In Diskussionsrunden, durch Experimente, Exkursionen und Recherchen erarbeiten sich die Schüler mit entsprechender fachlicher Unterstützung die Inhalte überwiegend selbstständig.

Feuchtbiotop im Wald des LGKS

Naturschutzeinsatz: "Artenreicher Waldsaum"

Auf 2,5 km Länge wird ein stufig aufgebauter, artenreicher Waldinnensaum
im Wald des LGKS geschaffen, welcher zusätzlich mit Kleinbiotopen wie
überdachten Holzpoltern und Trockenmauern ausgestattet wird. Die Umsetzung
erfolgt im Rahmen von eintägigen Naturschutz-Einsätzen mit z.B. Schulen, Verbänden oder Vereinen.

Feuchtbiotop im Wald des LGKS

Naturkundliche Wanderungen

Am LGKS werden über das Jahr verteilt, Wanderungen im NSG „Müglitzhang“ und den umliegenden Biotopen zu naturkundlichen Themen angeboten. Die szenischen Wanderrouten führen zu markanten Punkten im NSG „Müglitzhang“. Dabei werden das Arteninventar und die empfindlichen Lebensraumtypen präsentiert. Darüber hinaus werden erfolgreich umgesetzte Naturschutzprojekte aufgezeigt und Anregungen für das eigene Handeln gegeben.

Feuchtbiotop im Wald des LGKS

Lange Nacht der Fledermaus

Dabei handelt es sich um ein Informations-, Spiel-, und Bastelabend für Familien und Einzelbesucher am LGKS. Altersgerecht werden die Fledermausarten des FFH-Gebiets Müglitztal vorgestellt und deren Lebensweise vermittelt. Es gibt die Möglichkeit Fledermauskästen zu bauen um sich damit aktiv am Schutz der seltenen Tiere zu beteiligen. Geplant sind außerdem Exkursionen, um mithilfe von Fledermausdedektoren den Tieren zu begegnen.

NATURA 2000 Rallye

NATURA 2000 Rallye

Diese Kombination aus Geschicklichkeits- und Wissensspiel ist ein spannender Wettkampf für Schulgruppen, bei der an verschiedenen Stationen -ähnlich wie bei einer Schnitzeljagd - Aufgaben rund um das Thema Wald gelöst werden, um an jeder Station dem Lösungswort näherzukommen.

Familiennachmittag

Familiennachmittag: "Aufgehängt und eingekuschelt"

Bei einer Spurensuche im Wald werden die Überlebensstrategien der heimischen Säugetiere im Winter vermittelt. Insbesondere wird auf die Quartieransprüche der Fledermäuse eingegangen und die Notwendigkeit, unterirdische Hohlräume, Keller und Stollen als Winterquartier zugänglich zu halten. 

Naturschutz unterwegs

Naturschutz unterwegs

Das Landgut ist mit seinem mobilen Umweltbildungsangebot zum Thema Artenausstattung und Lebensraumtypen im FFH-Gebiet Müglitztal unterwegs. 

Feuchtbiotop im Wald des LGKS

Interaktives Online-Lernportal

Im Projektzeitraum wird ein Webcast mit bebilderten Texten, Videos, Audiodateien und einem Quiz erstellt. Schulen erhalten ein Passwort um Arbeitsblätter als Begleitmaterial für Exkursionen und für den Unterricht zur Verfügung gestellt zu bekommen.