Regelmäßige Auszeiten sind wichtig für das junge Reitpferd. Auf der Weide kann es nach Lust und Laune grasen, soziale Kontakte pflegen oder einfach nur entspannen...

Regelmäßige Auszeiten sind wichtig für das junge Reitpferd. Auf der Weide kann es nach Lust und Laune grasen, soziale Kontakte pflegen oder einfach nur entspannen...

Alle Fjordpferde am LGKS werden mit dem Wasser vertraut gemacht. Elitestute Lissla geht mit gutem Beispiel voran.

Alle Fjordpferde am LGKS werden mit dem Wasser vertraut gemacht. Elitestute Lissla geht mit gutem Beispiel voran.

Bei der Arbeit im Gelände lernt das junge Pferd, seinem Reiter zu vertrauen und auch in bislang unbekannten Situationen gelassen zu bleiben.

Bei der Arbeit im Gelände lernt das junge Pferd, seinem Reiter zu vertrauen und auch in bislang unbekannten Situationen gelassen zu bleiben.

Die elfjährige Anna-Karina Kemper, auf dem Foto mit Elitestute Lissla, unterstützt beim Training der Jungpferde

Die elfjährige Anna-Karina Kemper, auf dem Foto mit Elitestute Lissla, unterstützt beim Training der Jungpferde

In den ersten Monate unter dem Sattel lernen die Jungpferde von unserem professionellen Bereiter Marko Vogel.

In den ersten Monate unter dem Sattel lernen die Jungpferde von unserem professionellen Bereiter Marko Vogel.

Unsere Fjordpferde kennen den vertrauensvollen Umgang mit ihren Pflegern vom ersten Lebenstag an und begegnen neuen Dingen daher in der Regel neugierig und ohne Scheu.

Unsere Fjordpferde kennen den vertrauensvollen Umgang mit ihren Pflegern vom ersten Lebenstag an und begegnen neuen Dingen daher in der Regel neugierig und ohne Scheu.

Ein harmonisches Exterieur und ein ausgezeichneter Gesundheitszustand sind die optimale Vorraussetzung, um das Reitergewicht langfristig schmerzfrei tragen zu können.

Ein harmonisches Exterieur und ein ausgezeichneter Gesundheitszustand sind die optimale Vorraussetzung, um das Reitergewicht langfristig schmerzfrei tragen zu können.

Von Natur aus zum wahren Alleskönner veranlagt, lernen unsere Fjordpferde während der Grundausbildung, in jeder Lebenslage ihr Bestes zu geben.

Von Natur aus zum wahren Alleskönner veranlagt, lernen unsere Fjordpferde während der Grundausbildung, in jeder Lebenslage ihr Bestes zu geben.

Ein Norweger für alle Fälle

Die Anforderungen an ein gutes Allroundpferd sind heute höher denn je. Gesteht man dem reinen Sportpferd noch die ein oder andere Schwäche außerhalb seines Spezialgebietes zu, so muss der Allrounder, wie sein Name schon sagt, einfach überall die Nase vorn haben: Konzentriert und leistungsbereit zeigt er sich auf dem Turnierplatz, sicher und unerschrocken im Gelände, charakterfest und gelassen im Umgang. Nebenbei ist er für jeden Spaß, vom Schlittenfahren über Zirkuslektionen bis hin zum gemeinsamen Schwimmen, zu haben. Der/die ängstliche Reiter/in muss sich auf seinem Rücken ebenso wohl fühlen wie dessen ambitionierter Nachwuchs. Oder andersherum.

Pferdeausbildung am LGKSUm all diesen Ansprüchen gerecht zu werden, geht die Grundausbildung unserer Fjordpferde am Landgut Kemper & Schlomski weit über das „Anreiten“ im herkömmlichen Sinne hinaus. Von Natur aus zum Alleskönner veranlagt, lernen sie, in jeder Lebenslage ihr Bestes zu geben.

Sorgfältige Zuchtauswahl und artgerechte Aufzucht bilden die Basis für eine erfolgreiche Entwicklung, denn ein harmonisches Exterieur und ein ausgezeichneter Gesundheitszustand sind die optimale Voraussetzung, um das Reitergewicht langfristig schmerzfrei tragen zu können. Ebenso wichtig sind Vertrauen und Respekt gegenüber dem Menschen. Spätestens, wenn es im Gelände zu einer brenzligen Situation kommt, kann dies im Ernstfall entscheidend sein. Unsere Fjordpferde kennen den vertrauensvollen Umgang mit ihren Pflegern vom ersten Lebenstag an und begegnen neuen Dingen daher in der Regel neugierig und ohne Scheu. Spaziergänge und Bodenarbeit bereiten die Jungpferde spielerisch auf ihre künftigen Aufgaben vor.

Pferdeausbildung am LGKSIn den ersten Monate unter dem Sattel lernen unsere Jungpferde vom Profi. Bereiter Marko Vogel nimmt sich viel Zeit, um die Tiere an Sattel und Reitergewicht zu gewöhnen, ihre Rückenmuskulatur aufzubauen sowie sie dabei zu unterstützen, Balance und Takt zu finden. Stehen die Nachwuchspferde sicher an den Hilfen, werden sie unter Aufsicht ihres Ausbilders auch von anderen Reitern bewegt. Jüngste Reiterin ist Anna-Karina Kemper - hier beweisen die Norweger ihre Qualität als Familienpferde: Selbst die Fjordhengste reagieren artig auf die Anweisungen der Elfjährigen.

Die Arbeit im Gelände ist ein weiterer wichtiger Punkt der Ausbildung. Zunächst in Begleitung eines oder mehrerer erfahrener Tiere, später auch allein, lernt das junge Pferd, mit unbekannten Situationen umzugehen und seinem Reiter in jeder Lage zu vertrauen. Natürliche Hindernisse können für kleine Sprünge genutzt werden, Wege in Hanglage kräftigen die Rückenmuskulatur. Die abwechslungsreiche Landschaft schult Trittsicherheit und Balance. Und kaum etwas motiviert die Freude am Vorwärtsgehen mehr als eine schöne Galoppstrecke. Dank der Wasserlandschaften in der Umgebung sind alle unsere Jungpferde mit Wasser vertraut. Nach anfänglicher Skepsis erweisen sich die meisten Norweger als echte Seepferdchen, die gar nicht genug davon bekommen können.

Pferdeausbildung am LGKSAber auch Auszeiten sind wichtig. Gerade bei sehr motivierten Jungpferden vergisst man schnell, wie physisch und psychisch anstrengend die neuen Aufgaben sind. Um eine Überforderung zu vermeiden, verbringen unsere Nachwuchspferde deshalb zum Ausgleich viel Zeit auf der Weide.

Eine professionelle und vielseitige Grundausbildung bietet die beste Voraussetzung für eine Reiter-Pferd-Partnerschaft, an der man viele Jahre Freude hat. Ganz gleich, in welche Richtung unsere Nachwuchspferde mit ihren zukünftigen Besitzern einmal gehen werden, sie sind gut darauf vorbereitet.