Das Freiwillige Ökologische Jahr von Noah und Iris

 

Unsere FÖJler Noah und Iris vorgestellt …

Im Jahr 2020/2021 haben die beiden FÖJler Noah und Iris unser Team am Landgut bereichert und uns bei vielen Aufgaben unterstützt.

Die Beiden haben sich in verschiedenen Bereichen eingebracht.

Die Vielfalt der Themen macht das Freiwillige Ökologische Jahr am LGKS zu einer abwechslungsreichen, lehrreichen und besonderen Erfahrung!

 

 

Eine Reise durch das vielfältige Jahr …


Die Pflege der Naturschutzprojekte ist immer ein wichtiger Bestandteil der Aufgaben. Besonders die Pflege des neu angepflanzten Bienenwaldes war in diesem Jahr wichtig, um den Konkurrenzdruck auf die jungen Bäume zu senken und ihnen möglichst gute Wachstumsbedingungen zu bieten. Noah und Iris packten hier kräftig mit an und entfernten den Bewuchs auf der unwegsamen Fläche und haben bei der Erstellung des Bienenwald-Labyrinths geholfen. Auch in anderen Bereichen des weitläufigen Waldes war die tatkräftige Hilfe der beiden gefragt – ob bei dem Freischneiden von Waldwegen, die dicht mit jungen Bäumen zugewachsen waren oder der Pflanzung von neuen Wildapfelbäumen in unserem Silvoretum. Beide waren motiviert bei den Aufgaben im Wald dabei.

Fühlkästen, gebaut durch FÖJlerin IrisAn den Naturschutzteichen gibt es seit diesem Jahr neue Nistmöglichkeiten für die Tiere auf dem Wasser. Noah hat Entenhäuschen in den Naturschutzteichen aufgestellt, die schon fleißig von den Bachstelzen als Sitzplatz genutzt wurden. Wir hoffen in den nächsten Jahren auch auf fleißig brütende Entenpaare auf unseren Naturschutzteichen.

Die artenreichen Wiesen und weitläufigen Streuobstbestände sind weitere Naturschutzprojekte, die uns am Herzen liegen. Im Frühling werden die Äste der zahlreichen Obstbäume geschnitten, im Frühsommer die Kirschen geerntet, um später leckeren Fruchtaufstrich daraus zu kochen und später werden auch die Früchte der anderen Obstbäume geerntet. Auf den Flächen des LGKS fühlen sich viele Rehe wohl, deswegen müssen vor der Mahd die Wiesen nach Rehkitzen abgesucht werden. Außerdem ist bei der Heuernte auf den Streuobstwiesen viel Handarbeit notwendig. Noah und Iris verbrachten einige Stunden mit Rechen und Motorsense auf den weitläufigen Wiesen, um die Bereiche zu pflegen, die der Traktor mit dem Mähwerk nicht erreichen konnte.

Kreativ: FÖJler Noah gestaltet das Activity-Book mitDas Heu der eigenen artenreichen Wiesen ist für die Fütterung der Norwegischen Fjordpferde und Rheinländischen Dressurpferde bestimmt. Die Versorgung der Pferde ist ein Bestandteil der Arbeit am Landgut.

Damit die Norwegischen Fjordpferde eine typische Stehmähne behalten, müssen die Mähnen regelmäßig geschnitten werden. Iris hat die Aufgabe in diesem Jahr übernommen und schnell den Dreh raus, um den perfekten Bogen in die Mähne zu schneiden.

Der Stalldienst ist im Winter eine notwendige Routine, die in Teamarbeit schnell erledigt ist.

Während des FöJs entstehen viele einzigartige Projekte, die je nach Interessengebiet und Fähigkeiten umgesetzt werden. Das Talent zum Schreiben oder Fotografieren kann am Landgut in einem Blog verewigt werden. Künstler, die gern zeichnen und basteln, können wertvolle Ideen zur Umweltbildung beisteuern. Und Naturfreunde mit großem Interesse an Naturschutz finden an zahlreichen Stellen am LGKS eine Möglichkeit ein Naturschutzprojekt zu realisieren. Noah und Iris haben im Jahrgang 2020/21 ihre Interessen in unterschiedlichen Projekten umgesetzt. Noah hat seine künstlerische Ader dazu genutzt, Abbildungen für das Fritz-Holly-Activity-Book zu gestalten. Viele schöne Bilder der kleinen Zwergfledermaus sind in der Zeit entstanden und zieren die einzelnen Buchseiten der Geschichte. Dadurch wurde das Buch mit Leben gefüllt und erfreut viele Erwachsene und Kinder. Iris hat einen wertvollen Beitrag für unsere Walderlebnis-Rallyes gebaut. Mit ihren Händen sind schöne Fühlkästen aus Holz entstanden, die bei allen Exkursionen eine beliebte Station abgeben.

Das FÖJ macht Freude! – Noah und Iris im Bienenwald

 



Wir bedanken uns bei Iris und Noah für das erfolgreiche Jahr mit vielen bleibenden Projekten!