Judy entfernt das Springkraut im Bienenwald

Ein Mal in der Woche begeistern Luca und Judy Grundschüler beim GTA "Abenteuer Wald" mit Rätseln, Bastelaktionen und Lernaufgaben.

Luca und Judy helfen beim Bau des Totholzhaufens. Hier finden nun kleine und größere Tiere Unterschlupf

Judy und unsere gutmütigen Rheinländer auf der winterlichen Koppel

Ein richtiger „Pferdekuss“ für Luca

Das FÖJ 2021/22 mit Judy und Luca, die am Landgut kräftig unterstützen und den gesamten Biotopverbund entdecken …

Unser Freiwilliges Jahr am Landgut

 

Unser Freiwilliges Ökologisches Jahr 2021/22 am LGKS

Hallo ihr Lieben, 

wir sind Judy und Luca, die beiden FÖJlerinnen für das Jahr 2021/22 und in diesem Blog nehmen wir euch durch unser Freiwilliges Ökologisches Jahr auf dem Landgut Kemper und Schlomski mit.

Wir sind gespannt und voller Freude, dass ihr unser Jahr am LGKS begleitet!

Viel Spaß beim Lesen!

 

 

Das winterliche Treiben am LGKS

Dezember 2021

Hallöchen ihr Lieben!

UnglaublichDer Weihnachtsbaum am LGKS-Hof, aber wahr: Es ist Dezember und damit schon unser vierter Monat hier am Landgut. Auch, wenn es in der Adventszeit etwas ruhiger zugeht, haben wir wieder einiges erlebt und geschafft. Um so richtig in Weihnachtsstimmung zu kommen, haben unsere Kollegen Ronny und Dieter eine große Fichte in der Mitte des Hofes aufgestellt und mit festlicher Beleuchtung geschmückt. Als es Anfang des Monat ordentlich geschneit hat, war der Anblick unseres Christbaums perfekt!

Nicht nur wir haben uns sehr über den Schnee gefreut, auch für die Fohlen war er ein absolutes Highlight. Am Anfang noch etwas verwirrt, warum ihr Hof auf einmal unter einer weißen Decke verborgen liegt, haben sie sich doch schnell an das strahlende Weiß gewöhnt und tollten ausgelassen über die Koppel. Ein Bild für die Götter – oder die Leser:innen unseres Blogs, denn bei der großartigen Atmosphäre sprang ich natürlich direkt ins Auto und holte meine Kamera. Unser Shooting im Schnee machte irre viel Spaß: bei der Kuschelstunde mit Hengst Valerio, dem Rumalbern mit den drei Pappnasen Charly, Gandalf und Valor und dem Spielen mit den Fohlen sind ein paar wirklich tolle Bilder zustande gekommen. Nicht zuletzt, weil unsere vierbeinigen Freunde unglaublich fotogen sind!

Judy beim winterlichen Shooting mit den Fjordpferden

Doch auch, wenn unser Leben momentan zum Großteil ein Ponyhof ist, dürfen andere Arbeiten natürlich nicht zu kurz kommen. Mit Motorsensen und Gummistiefeln bewaffnet machten wir uns daran, das Biotop neben den Hengstkoppeln wieder auf Vordermann zu bringen. Mit den orangenen Helmen und gelben Stiefeln sahen wir zwar ein bisschen wie geschmacksverwirrte Astronauten aus, aber zu unserer Enttäuschung konnten wir zwischen Schilf und Schlamm keine neuartigen Lebensformen entdecken. Dafür sieht das Biotop nun, nach ein paar Tagen harter Arbeit, wieder richtig ordentlich aus! 

Mitte des Monats war noch ein Seminar unseres Trägers, der SUA Umweltakademie, angesetzt. Coronabedingt musste das gemeinsame Plätzchenessen mit den anderen Ökis leider ausfallen und das Seminar online stattfinden. Trotzdem waren es zwei lehrreiche Tage, in denen wir einiges über Sozialstrukturen, Machtmissbrauch und Rassismus im Alltag lernen konnten. 

Nächste Woche sind Judy und ich fast allein auf dem Hof, was bedeutet, dass wir die Woche wohl mit Fohlen schmus- ich meine Stalldienst! – und kleineren Nebenaufgaben verbringen werden. Über Weihnachten und Silvester geht es für uns beide dann erstmal nach Hause und wir melden uns im neuen Jahr wieder mit neuen Abenteuern.

Wir wünschen euch und euren Lieben ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Judy und Luca

 

Bäume pflanzen,Brombeerensträucher entfernen, Pferde kuscheln und Grundschüler begeistern

Oktober/November 2021

Hallöchen ihr Lieben!

Mittlerweile haben wir uns sehr gut eingelebt und an die Routine hier auf dem Landgut gewöhnt. Wenn wir morgens die Pferde auf die Koppeln bringen, zeigt sich der Herbst mit zauberhaften Sonnenaufgängen von seiner schönsten Seite. 
Die letzten zwei Monate hat sich einiges getan, wovon wir euch erzählen möchten!

Luca und Anna-Karina unterstützen die Teampflanzung

Unter anderem verbrachten die Mitarbeiter der LISt GmbH ihren Teamtag bei uns auf dem Hof, wofür es einiges vorzubereiten gab. Gemeinsam mit unserer Kollegin Bettina sensten wir den Schulwald frei, damit unsere Besucher dort einen lehrreichen Rundgang erleben konnten. Die Mittagspause fand, in Gesellschaft der beiden Hengste Valerio und Golf, in der großen Scheune statt, die wir im Vorhinein auf Hochglanz poliert und mit Tischen, Bänken und selbstgebastelter Deko gemütlich hergerichtet hatten.

Anschließend ging es für Alle in den Bienenwald, wo in kleinen Gruppen unter unserem kritischen Blick Bäume eingepflanzt und ein Totholzhaufen als Winterquartier für verschiedenste Waldbewohner aufgebaut wurde.

Neben größeren Events stehen um diese Jahreszeit auch immer wiederkehrende Aufgaben an. Bei der Kälte werden alle Pferde über Nacht in den Ställen untergebracht, wodurch die Stallarbeit deutlich mehr wird. Zum Glück sind wir mittlerweile Profis im Misten, also geht die Arbeit trotz der zusätzlichen Boxen recht leicht von der behandschuhten Hand. 

Außerdem werden die Fohlen jetzt langsam an den alltäglichen Umgang gewöhnt – wir üben also nach und nach wichtige Lektionen wie Hufe geben, Anbinden und Führen. Die kleinen Racker machen sich schon ganz gut, diesmal lief sogar das Mähne schneiden reibungslos!

 

Die Wald- und Wegeränder befreit Judy mit der Motorsense

Genau wie wir waren auch die Motorsensen in den letzten Wochen ununterbrochen im Einsatz, weil es den überwucherten Wald- und Wegesrändern vor dem nahenden Wintereinbruch an den Kragen gehen musste. Nach einer ganzen Rolle Mähfaden sieht es nun auf und um den Hof wieder so richtig schick-schön aus! 

Im Bienenwald haben wir auch alles auf die kalte Jahreszeit vorbereitet: Junge Bäume, die bereits "aus dem Äser" gewachsen sind, also bereits so groß und stark sind, dass das Rehwild keinen Schaden mehr anrichten kann, wurden von ihrem Wildschutz befreit und Begleitvegetation wie Brombeeren und Himbeeren, die die jungen Bäume bedrängen, fielen unseren Sensen zum Opfer.

Nach einem ordentlichen Herbststurm mussten außerdem ein paar umgefallene Bäume zerkleinert und aus dem Weg geräumt werden. Dazu packte Herr Thömel die Motorsäge und uns zwei treue FÖJlerinnen auf den Schäffer und wir düsten gemeinsam in den Wald, um die Sturmschäden zu beheben.

 

Judy zeigt den GTA-Kids das spannende Bienenwaldrätsel

Aber hier auf dem Landgut ist nicht nur Muskelkraft, sondern auch unser Gehirnschmalz gefragt! Seit Anfang November betreuen wir nämlich im Rahmen unseres FÖJ-Projekts das Ganztagsangebot „Abenteuer Wald“ an der Grundschule Mühlbach, in dem die Schüler der dritten Klasse mit uns viel Spannendes über die regionale Flora und Fauna sowie den Naturschutz lernen. Die Arbeit mit den Kindern ist für uns beide wirklich bereichernd und wir freuen uns schon sehr auf die kommenden Stunden!

Das wars auch schon wieder von uns, tschüss und bis zum nächsten Mal!

Judy und Luca

 

 

 

 

 

 

Das Abenteuer FÖJ beginnt – Unser erster Monat am LGKS

September 2021

Hallöchen ihr Lieben!

Angefangen hat unser Abenteuer mit dem Einzug in die Wohnung in einem Nachbarort von Großröhrsdorf. Die ersten Tage nutzten wir, um uns einzurichten und kennenzulernen, wobei ganz schnell klar war: Wir zwei passen wie Arsch auf Eimer!

Judy und Luca beim Teamtag der Jugendfeuerwehren 2021

Die ersten beiden Wochen verbrachten wir hauptsächlich damit, das Landgut auf den bevorstehenden Teamtag der Jugendfeuerwehren aus dem Landkreis vorzubereiten. Über 20 Mannschaften nahmen an einer Rallye teil, bei der sie gemeinsam verschiedene Aufgaben absolvierten. An der Station in unserem Bienenwald pflanzten die Teilnehmer Bäume, lernten bei einem Durchgang durch das Labyrinth viele spannende Fakten über das Biotop und durften später ihr frisch erworbenes Wissen in einem Quiz unter Beweis stellen.

Doch damit der Tag ein gelungenes Erlebnis für Groß und Klein werden konnte, gab es vorher einiges vorzubereiten: Nachdem die borkenkäferbefallenen Fichten gefällt wurden, galt es den Hang von Ästen zu befreien, um Platz für neues Leben zu schaffen.

Mit tatkräftiger Unterstützung der beiden Praktikanten Barry und Dennis ging es auch dem invasiven Springkraut, das sich im Bienenwald ausgebreitet hatte, an den Kragen.

 

Judy und Luca packen auch bei den Pferden mit an!

Natürlich gab es neben den Vorbereitungen für den Teamtag auch viele andere Aufgaben auf dem Landgut zu erledigen. Wir verstanden uns auf Anhieb sehr gut mit dem Team und gewöhnten uns schnell an den morgendlichen Ablauf, der daraus besteht die Stuten und Fohlen auf ihre Koppel zu begleiten, um danach gemeinsam die Ställe zu misten. Außerdem stand Holzspalten und -stapeln auf dem Programm – ein echter Knochenjob, wie wir feststellten. Um eine gesunde Balance zwischen der Beanspruchung unserer Grob- und Feinmotorik herzustellen, durfte Judy ihr Talent als Pferdefriseur unter Beweis stellen, während Luca den etwas zu neugierigen Nachwuchs bespaßte. Für den höchstmöglichen Komfort der Fjordis wurden zusätzlich ihre Stallungen auf Hochglanz gebracht, indem Fenster und Wände von Spinnweben und Staub befreit wurden. 

Auch nach der Arbeit kam keine Langeweile auf, denn um mehr über unsere neue Umgebung zu erfahren, besuchten wir zusammen mit Barry und Dennis einen Vortrag über die Flora und Fauna im Müglitztal. Aber neben der Weiterbildung durfte natürlich auch das Vergnügen nicht zu kurz kommen, also gingen wir gemeinsam mit den Jungs auf das Ortsfest in Großröhrsdorf und verbrachten dort einen schönen Abend.

Wir sind schon gespannt, was uns in der nächsten Zeit auf dem Landgut erwartet und halten euch weiter auf dem Laufenden.

Bis bald!

Judy und Luca