Das Praktikum verging wie im Fluge: Wir danken Dennis und Barry für den tatkräftig-vielfältigen Einsatz und hoffen, es hat den Beiden so viel Freude gemacht wie uns!

Das Praktikum verging wie im Fluge: Wir danken Dennis und Barry für den tatkräftig-vielfältigen Einsatz und hoffen, es hat den Beiden so viel Freude gemacht wie uns!

Das Feuerholz wurde anschließend zum Landgut gebracht und dort gestapelt

Das Feuerholz wurde anschließend zum Landgut gebracht und dort gestapelt

Vorbereitung für den Winter: gespaltenes Brennholz verladen

Vorbereitung für den Winter: gespaltenes Brennholz verladen

Pause unter dem Blätterdach: das Team im Eichenwald

Pause unter dem Blätterdach: das Team im Eichenwald

Alle packen an: die Äste der gefällten Bäume wurden auf einem Haufen gesammelt

Alle packen an: die Äste der gefällten Bäume wurden auf einem Haufen gesammelt

In Vorbereitung auf den Teamtag der Jugendfeuerwehren wurde die 1.000 qm große Pflanzfläche südlich des Bienenwaldes vorbereitet

In Vorbereitung auf den Teamtag der Jugendfeuerwehren wurde die 1.000 qm große Pflanzfläche südlich des Bienenwaldes vorbereitet

Teamwork fetzt! – Mit den FÖJlerinnen Judy und Luca ging es für Dennis und Barry zur Einsatzstelle

Teamwork fetzt! – Mit den FÖJlerinnen Judy und Luca ging es für Dennis und Barry zur Einsatzstelle

Stück für Stück lichtet sich die Fläche

Stück für Stück lichtet sich die Fläche

Das teilweise über 2m hohe Kraut überragte unseren Bienenwald

Das teilweise über 2m hohe Kraut überragte unseren Bienenwald

Befreiung des Bienenwaldes von invasivem, drüsigem Springkraut

Befreiung des Bienenwaldes von invasivem, drüsigem Springkraut

Drei Wochen mit unseren Schülerpraktikanten Dennis und Barry von der Waldorfschule Dresden – auf geht's …

Drei Wochen mit unseren Schülerpraktikanten Dennis und Barry von der Waldorfschule Dresden – auf geht's …

Schülerpraktikum am LGKS mit Barry und Dennis

In den ersten drei Septemberwochen 2021 haben uns zwei Schülerpraktikanten aus der Waldorfschule in Dresden tatkräftig bei der Arbeit unterstützt. Barry und Dennis konnten sich in vielen Bereichen ausprobieren und haben einen abwechslungsreichen Einblick in die Arbeit am Landgut bekommen.

Dennis und Barry entfernen den KonkurrenzbewuchsIn unserem Bienenwald halfen die beiden Praktikanten fleißig mit. In den letzten Monaten hatte sich dort das invasive, drüsige Springkraut flächig ausgebreitet und überragte in einigen Bereichen den angepflanzten Baumbestand. Mit einer Höhe von über 2 m und einer enormen Fähigkeit die Samen sehr weit zu verbreiten, bedrängt die Pflanze die einheimische Vegetation. Um den Konkurrenzdruck auf die jungen Bäume zu senken und eine starke Vermehrung durch das Ausschleudern der Samen zu vermeiden, haben wir das Springkraut aus dem Bewuchs entfernt. Zusammen mit Barry, Dennis und unseren FöJlern Judy und Luca war der Bienenwald schnell von dem Neophyten befreit.

Aktiv im Bienenwald: Flächenvorbereitung für die PflanzaktionAußerdem wurde der Bienenwald um ein neues Areal mit verschiedenen Pflanzenarten wie Bergahorn, Feldahorn, Walnuss und Felsenbirne erweitert. Die 1000 qm große Fläche, südlich des bestehenden Bienenwaldes, musste für die Pflanzung vorbereitet werden. Die abgestorbenen Fichten wurden gefällt und die Stämme aus dem Wald transportiert. Die Äste der gefällten Bäume wurden von den fleißigen Helfern in Handarbeit auf einem Haufen gesammelt, damit sie später gehäckselt werden konnten. Und auch bei der Vorbereitung der Pflanzlöcher konnte Barry helfen und selbst den großen Erdbohrer ausprobieren. Die Fläche war dank der vielen helfenden Hände rechtzeitig für die Pflanzaktion vorbereitet. Der Tag der Pflanzung zum offiziellen Auftakt der Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit war anstrengender. Beide halfen jedoch auch hier tatkräftig bei der Vorbereitung und bei der Koordinierung der 16 Mannschaften der Jugendfeuerwehren aus dem Landkreis mit. Am Ende des Tages war ein neues Quartier am Bienenwald entstanden.

Arbeiten im Wald sind vor allem im Herbst am Landgut häufig und starke Arme sehr gefragt. Für den Winter musste Holz zum Heizen vorbereitet werden. Bei schönem Wetter wurden im Wald Holzstämme mit dem großen Spalter am Traktor gespalten, dann auf den Hänger geladen und anschließend am Landgut aufgestapelt. Die viele fleißigen Hände ließen die Feuerholzstapel schnell größer werden und die Haufen an Holzstämmen verschwinden.

Dennis und Barry bei unseren FjordisNatürlich wurden die beiden auch in die Arbeit mit Pferden eingeführt. Das Misten von den Pferdeställen der Fjordstuten ging immer leichter von der Hand, aber auch das Verwöhnen der sanftmütigen Pferde kam in den Wochen nicht zu kurz. Abends erwischte man die beiden häufig bei dem Zeichnen von tollen Bildern. Inspiriert durch unsere Geschichte über die Fledermaus Fritz-Holly entstanden kreative Zeichnungen von Fledermäusen und von Szenen aus der spannenden Geschichte.

Wir bedanken uns bei Barry und Dennis für die tatkräftige Unterstützung hier am LGKS!