Die liebevoll gestalteten Weihnachtstüten, die der Nikolaus allen Kindern mitgebracht hatte.

Am LGKS-Stand gab es viel zu unseren einheimischen Tieren zu lernen und natürlich so einiges zu basteln.

Die Kinder der Kita Zwergenhaus freuten sich besonders über die Geschenktüten und trauten sich sogar das Weihnachtspferd Laerke zu streicheln.

Ho, ho, ho, welch ein fröhliches Fest!

Am 06.12. war der Nikolaus unterwegs und hat nicht nur Stiefel mit allerlei Leckerem gefüllt, sondern auch die Kinder der Kita Zwergenhaus in Liebstadt mit seinem Weihnachtspferd und Geschenken überrascht.

klklkh

Das am kommenden Tage stattfindende Fest zum Tag der offenen Tür an der Benjamin Geißler Grundschule in Liebstadt ließ er sich auch nicht entgehen und reiste vom weitentfernten Nordpol bei Großröhrsdorf zusammen mit seinem Gefolge, Knecht Ruprecht, den Weihnachtswichteln und dem Weihnachtspferd an. Zum Höhepunkt des Festes, dem weihnachtlichen Treppensingen der Grundschüler, wurden mit leuchtenden Augen auch Gedichte vorgetragen, denn der Nikolaus hatte für alle Kinder, groß und klein, ein Geschenk in seinem Sack dabei. Viele gesunde und süße Überraschungen haben die Weihnachtswichtel vom Landgut Kemper & Schlomski in ihre liebevoll gestalteten Beutel gesteckt. Viele Hände und Köpfe stellten ein tolles Event an diesem Nachmittag auf die Beine: der Förderverein der Grundschule stiftete eine große Feuerschale und organisierte dazu einen waschechten Feuerwehrmann, der das Feuer tapfer bewachte. Engagierte Eltern schlossen sich mit den Lehrern zusammen, schmückten die Räume weihnachtlich und boten verschiedene Bastelaktionen an. Die Betreuer der Ganztagsangebote (GTA) bereicherten die Mitmach-Aktionen. Auch das mobile Umweltbildungsangebot vom Landgut war dabei, informierte über die faunistischen Besonderheiten im Müglitztal und bot Lampion-Basteln an.

dfgsg

Elektrisierte Kerzen für die selbstgebastelten Lampions gab es von der SENSIF Technikwerkstatt dazu. Der Tag der offenen Tür machte die Grundschule Liebstadt zu einem Ort der Begegnung und Inspiration. Knüppelteig, Glühwein und die wohlige Wärme der Feuerschale - der perfekte Rahmen für angeregte Gespräche und vorweihnachtlichen Austausch unter den Gästen. Die Direktorin Frau Struppe bedankte sich herzlich bei allen Akteuren, Helfern und Gästen, die mit ihrem Engagement und ihrem Kommen zum Gelingen dieses unvergesslichen Festes beigetragen haben!