Forstwissenschaftler Jakob Richter erklärt den wissbegierigen Kita-Kindern viele Besonderheiten aus der faszinierenden Welt der Fledermäuse.

Die Vorschulgruppe im Zwergenhaus weiß schon eine ganze Menge über Fledermäuse.

Manchmal erkennen sogar alle gleichzeitig, welches Bild das Richtige ist.

Gefunden! Die richtige Bildkarte zur vorgelesenen Passage wird in der Runde gezeigt, damit alle sie sehen können.

Erzählt wird die Geschichte der kleinen Fledermaus Lucie. Alle hören aufmerksam zu, wenn Anna-Karina Kemper vorliest.

Das Landgut-Team nimmt in diesem Jahr erstmals am bundesweiten Vorlesetag teil. Zuhörer sind die Kinder der Kita Zwergenhaus in Liebstadt.

Mit Fledermaus ins Zwergenhaus – das Landgut-Team beim bundesweiten Vorlesetag

Kinder lieben Geschichten. So wie die von der kleinen Fledermaus Lucie. Zusammen mit ihrer Fledermauskolonie muss Lucie ihr Heim auf einem alten Dachboden verlassen, weil bei der Sanierung des alten Hauses kein Stein auf dem anderen bleibt. Die spannende Suche nach einem neuen zu Hause beginnt…

Bundesweiter VorlesetagGespannt lauschen die Kinder der Kita Zwergenhaus in Liebstadt den Worten von Anna-Karina Kemper und Jakob Richter, die im Wechsel das Abenteuer der jungen Fledermaus vorlesen und frei erzählen. Die 3- bis 6-jährigen Mädchen und Jungen sitzen gemeinsam mit Teamleiterin Bärbel Kemper gemütlich auf dem weichen Teppich im Kreis und betrachten beim Zuhören aufmerksam die in der Teppichmitte liegenden Bildkarten. Sie zeigen Lucie an verschiedenen Stationen ihrer Reise. Als Lucie im Wald auf eine Zwergfledermaus trifft, greifen gleich mehrere kleine Hände nach der richtigen Bildkarte. Das war einfach! Andere Situationen sind schwerer zu erkennen, aber gemeinsam schaffen die Kinder es immer, dem jeweiligen Kapitel die richtige Bildkarte zuzuordnen.

Durch die Interaktion und den wiederkehrenden Dialog mit den kleinen Zuhörern wird die Geschichte greifbar und zieht die Kinder schnell in ihren Bann. Das naturbezogene Konzept der idyllisch am Waldrand gelegenen Kita kommt dabei ganz sicher auch zum Tragen. Trotz ihres jungen Alters wissen die Mädchen und Jungen erstaunlich viel über die Tiere und interessieren sich für jedes Detail. Bundesweiter VorlesetagObwohl die meisten noch jede Menge Zeit bis zur Schule haben, sind alle konzentriert dabei, niemand lässt sich ablenken oder stört gar die anderen. Das gibt den Vorlesern natürlich ebenfalls ein gutes Gefühl, denn die Teilnahme am bundesweiten Vorlesetag hat für das LGKS in diesem Jahr Premiere. Als die Kinder schließlich ihre kleinen Geschenke fürs Mitmachen auspacken und das Landgut-Team sich zum Aufbruch bereit macht, sind sich alle einig: genau so sollte Vorlesen sein.

Initiiert wurde der bundesweite Vorlesetag 2004 von DIE ZEIT, der Stiftung Lesen und der Deutsche Bahn Stiftung. Das Konzept ist einfach: Jeder, der Spaß am Vorlesen hat, liest an diesem Tag anderen vor – zum Beispiel in Schulen, Kindergärten, Bibliotheken oder Buchhandlungen. Eine ebenso simple wie geniale Idee, die Schule macht. Von Jahr zu Jahr steigt die Zahl der Teilnehmer. Mehr als 173.000 engagierte Vorleser haben sich in diesem Jahr mit einem
Buch in der Hand auf den Weg gemacht, um anderen eine Geschichte zu schenken. Ziel ist es, die Begeisterung für das Lesen und Vorlesen zu wecken und Kinder bereits früh mit dem geschriebenen und erzählten Wort in Kontakt zu bringen. Denn Lesen ist trotz der medialen Vielfalt auch heute noch die Grundlage des Lernens und der Schlüssel zur Welt des Wissens und der Fantasie.

Bundesweiter VorlesetagDie vom Landgut-Team an diesem Vorlesetag mitgebrachte Geschichte „Lucies erstes Abenteuer“ ist übrigens kein Kinderbuch im klassischen Sinn. Herausgegeben von der Sächsischen Landesstiftung Natur und Umwelt (LaNU) befasst sie sich parallel zur Haupthandlung mit vielen Fragen rund um die Fledermaus: Was fressen Fledermäuse gern? Wie sollte ein geeigneter Lebensraum für sie aussehen? Und was machen Fledermäuse eigentlich im Winter? Auch die wissbegierigen Kinder selbst haben viele Fragen zum Thema. Antworten, die das Buch nicht geben kann, kennt Forstwissenschaftler Jakob Richter, der sich im Rahmen der Umweltbildungsarbeit am LGKS intensiv mit dem Thema Fledermausschutz beschäftigt.

Alle, die mehr über die faszinierende Welt der einzigartigen nachtaktiven Jäger erfahren möchten, sind am 25.11.2017 herzlich eingeladen zur „Langen Nacht der Fledermaus“ am LGKS. Die Kinder der Kita „Zwergenhaus“ wollen auf jeden Fall mit dabei sein!