Alles für den Fjord-Freund gibt es hier - im Fjord-Fan-Shop

Die perfekte Stehmähne: Johannes Schulz zeigt, wie es geht

Angeregte Diskussionen im Stutenstall des LGKS

Die kleinen Gäste schließen schnell Freundschaft mit den freundlichen Fjordstuten

Glückliche Kursteilnehmer und entspanntes Lehrpferd beim Kinder- und Jugendkurs

Volle Konzentration beim Kurs mit Lisa Helbig, der Jugendbeauftragten der IGF - Regionalgruppe Sachsen

Fjordpferde hautnah

Am 29.06.2013 fanden sich trotz des wolkenverhangenen Himmels zahlreiche Freunde des Fjordpferdes aus Sachsen und Thüringen, sowie viele neugierige Besucher aus dem Umland am Landgut Kemper & Schlomski (LGKS) ein. Unter dem Motto „Fjordpferde hautnah“ präsentierte die Regionalgruppe Sachsen der Interessengemeinschaft Fjordpferd (IGF) in einem ansprechenden Programm zahlreiche Facetten dieser faszinierenden Rasse. Am Infostand gab es rund um das Thema Fjordpferd viel zu schauen und zu lernen. Die Kinder konnten ihr neu erworbenes Wissen anschließend in einem Quiz testen. Der Fjord-Fan-Shop bot vom niedlichen Plüschfjord bis zum schicken Edelrost-Türschild in Pferdeform alles, was das Herz des Fjord-Fans begehrt. Dank eines Teams der Jugendfeuerwehr Großröhrsdorf-Biensdorf gab es für alle Gäste Gutes vom Grill und sogar ein beheiztes Zelt wurde zur Verfügung gestellt. Die fleißigen Frauen aus unserem Dorf arrangierten ein Buffet mit selbst gebackenen Kuchen.

Im Stutenstall gab es Fjordstuten und Fohlen zum Anfassen. Die am Landgut beheimateten Pferde konnten direkt von der Stallgasse aus beobachtet werden. Sie genossen die Streicheleinheiten der begeisterten Kinder, die sich im Anschluss nur schwer von den interessierten Tieren trennen konnten. Im Rahmen des Lehrgangs „Das magische Dreieck“ für Züchter und Einsteiger zur gelungenen Präsentation der Pferde auf Zuchtschauen wurde anhand von Stute Lissla das traditionelle Frisieren der rassetypischen Stehmähne vorgeführt. IGF-Mitglied Johannes Schulz demonstrierte in einem Workshop Schritt für Schritt den Weg zur perfekten Schaufrisur und nahm sich viel Zeit, um die aufkommenden Fragen zu beantworten. Stute Lissla nahm es gelassen.

Der für den Nachmittag geplante Teil des Lehrgangs auf dem Vorführdreieck konnte aufgrund einer Autopanne von IGF-Zuchtrichterin Sabine Linzer leider nicht stattfinden. Er soll im kommenden Jahr nachgeholt werden. Dafür hatten sowohl Zuschauer als auch junge Teilnehmer am Nachmittag viel Spaß beim Kinder- und Jugendkurs von Lisa Helbig (Jugendbeauftragte der Regionalgruppe Sachsen). Nach einer kurzen Einführung und der Vorstellung des Lehrpferdes – natürlich ebenfalls ein Vertreter der Rasse norwegisches Fjordpferd – begann die Vorbereitung auf das Voltigieren. Zuerst säuberten die Kinder Fell und Hufe gründlich und lernten unter fachkundiger Anleitung, Trense, Pad und Voltigiergurt richtig anzulegen. Anschließend folgte das Aufwärmen – und zwar für Pferd und Reiter. Während Stute Dusty locker an der Longe trabte, machten die Kinder verschiedene Dehnungsübungen. Dann durften sich die jungen Kursteilnehmerinnen auf den Pferderücken schwingen. Nach den Grundlagen des korrekten Sitzes und dem Einfühlen in die Bewegungsabläufe an der Longe folgten die ersten Lektionen im Voltigieren. Egal ob Fahne, Mühle oder Schere – die Kinder waren gleichermaßen konzentriert wie begeistert bei der Sache. Zum Schluss stellten sie sich sogar vertrauensvoll freihändig auf den Pferderücken. Das war nicht zuletzt dem ausgeglichenen Wesen des Lehrpferdes zu verdanken, das in überzeugender Weise die Qualitäten der Rasse Fjordpferd veranschaulichte. Später hatten auch die ganz jungen Gäste die Möglichkeit, beim geführten Reiten auf dem Longierzirkel die Welt vom Pferderücken aus zu erleben.

Wir möchten uns bei allen Helfern, Gästen, Kursleitern und Teilnehmern, die zu diesem gelungenen Tag beigetragen haben, herzlich bedanken. Viele interessante Gespräche konnten geführt und zahlreiche Fragen beantwortet werden. Die Gemeinschaft der Fjordpferde-Freunde hat durch ihr Engagement in jedem Fall einige neue Anhänger gefunden. Groß sind nun auch die Erwartungen für das kommende Jahr. Im Rahmen des Hoffestes zum 10jährigen Jubiläum des Landgutes Kemper & Schlomski wird die IGF ebenfalls wieder vor Ort sein. Dann wird auch der in diesem Jahr leider entfallene Lehrgang bei Zuchtrichterin Sabine Linzer stattfinden. Interessenten können sich gern schon jetzt einen Platz im Kurs sichern.