The Rhineland stud herd enjoys the late summer sun. Meawhile, the nights in the eastern region of the Ore Mountains are rather cold.

The Rhineland stud herd enjoys the late summer sun.  Meawhile, the nights in the eastern region of the Ore Mountains are rather cold.

Our young mares developed rather well during summertime. For a couple of them the training to become a riding horse will start in the spring to come.

Our young mares developed rather well during summertime. For a couple of them the training to become a riding horse will start in the spring to come.

While carefully removing the waterweed you can see several pond inhabitants like, e.g., this little common newt.

While carefully removing the waterweed you can see several pond inhabitants like, e.g., this little common newt.

As every year, the nature protection ponds are to be maintained at the beginning of autumn time.

As every year, the nature protection ponds are to be maintained at the beginning of autumn time.

While working with the horses, this autumn Marko Vogel is supported by Jenny. She is preparing herself currently for an occupational career in the saddle.

While working with the horses, this autumn Marko Vogel is supported by Jenny. She is preparing herself currently for an occupational career in the saddle.

During the last hot days stablehand Marko Vogel uses the cool morning hours for training the horses in the open country.

During the last hot days stablehand Marko Vogel uses the cool morning hours for training the horses in the open country.

Whatever is just being done, watering, harvesting or taking care of the animals - Weimaraner pup Quanto Prima is present always and everywhere.

Whatever is just being done, watering, harvesting or taking care of the animals - Weimaraner pup Quanto Prima is present always and everywhere.

To withstand heat and drought of the late summer weeks the young fruit trees are watered regularly.

To withstand heat and drought of the late summer weeks the young fruit trees are watered regularly.

Among the sun ripened fruit of the old proven kinds of fruit you can always find some especially beautiful ones.

Among the sun ripened fruit of the old proven kinds of fruit you can always find some especially beautiful ones.

The fist tasty apples ripen at the young fruit trees. For Baerbel Kemper and her daughter Anna-Karina harvesting time has started.

The fist tasty apples ripen at the young fruit trees. For Baerbel Kemper and her daughter Anna-Karina harvesting time has started.

News…

Special award for LGKS in meadow orchards contest 2016

On by LGKS hs

Last weekend the yearly meadow orchards festival organized by the Landschaftspflegeverbande Saechsische Schweiz – Osterzgebirge e.V. took place in Ulberndorf. Once again a group of specialists in the jury was looking for the most precious meadow orchard of the region. After successful participations in 2014 and 2015 LGKS got a special award this year, especially for replacement planting of 30 young high-trunk fruit trees as well as for the entirely exemplary engagement in nature protection in the area of the country estate. At the award ceremony this engagement was appreciated in the honorific speech of the jury's experts as follows (German):

Ein Sonderpreis geht in diesem Jahr an das Landgut Kemper & Schlomski. Mit Ihrer bereits dritten Teilnahme, am Streuobstwiesenwettberwerb des Landschaftspflegeverbandes Sächsische Schweiz-Osterzgebirge e.V., stellten das Landgut in diesem Jahr der Jury zum zweiten Mal ihre Kirsch-Streuobstwiese vor.

Die Kirschwiese mit ihren knapp 70 Jahre alten Bäumen der Querfurter Königskirsche (oder Büttners rote Knorpelkirsche) und damit eine der ältesten deutschen Kirschsorten, beeindruckte die Jury seinerzeit. 50 starkgewachsene Bäume hohen Alters mit gedrungener, breitkugeliger Krone. Zur Prämierung - die Wiese erhielt 2014 den 3. Platz - , führte vorrangig der gut erhaltene Baumbestand, und der Artenreichtum der Bodenvegetation. Letzteres ist vor allem auf eine gezielt extensive Bewirtschaftung der Wiese zurückzuführen. Aber auch die Verwertung und Vermarktung des Obstes, der gut und regelmäßig tragenden Kirschbäume als Tafelobst, Marmelade und Kirschbrand, punkteten bei der damaligen Bewertung.

Wie immer vergibt die Fachjury neben Punkten auch Empfehlungen, z.B. zur Bewirtschaftungsweise oder Pflege, die das Streuobstbiotop noch wertvoller machen oder langfristig sichern können. Und so wollte es die Familie Kemper & Schlomski zwei Jahre nach der Platzierung und eifrigem Einsatz noch einmal wissen. Das Ergebnis: In der Krautschicht ist die Zahl der Kräuter und Gräser noch einmal angestiegen und von besonderer Bedeutung, es wurden 30 Jungbäume! hochstämmiger Stein- und Kernobstsorten auf der in der Alterungsphase befindlichen Obstwiese fachgerecht nachgepflanzt. Dies kann den Streuobststandort auch langfristig sichern. Angeregt wurde zum damaligen Zeitpunkt auch ein Kronentlastungsschnitt bzw. Erhaltungsschnitt, der nun erfolgte. Mit zusätzlich angebrachten Nisthilfen, wurde das naturschutzfachliche Potential der Wiese auch noch einmal verbessert.

Der Sonderpreis wird aber auch für die anerkennenswerte Leistung der Familie Kemper & Schlomski vergeben, welche mit Ihren beispielgebenden Einsatz ein mehr als 2 ha großes Mosaik aus alten Streuobstbeständen und zahlreichen neu angelegten Biotopen rund um ihr Landgut entstehen ließ. In den letzten Jahren wurden rund um das Landgut über 100 junge Obstbäume verschiedener Arten und Sorten gepflanzt. Durch die regelmäßige Pflege dieser Streuobstwiesen werden die alten Obstsorten für die nächsten Generationen erhalten. Gegen das Vergessen der Vielfalt regionaler Obstsorten und das Wissen um den Streuobstbau, engagiert sich das Landgut darüber hinaus für die generationenübergreifende Umweltbildung zum Thema Streuobst. Alles in Allem profitieren vom Engagement der Familie Kemper & Schlomski Menschen jeder Altersgruppe und natürlich die Umwelt. Wir wünschen weiterhin so viel Enthusiasmus, Schaffenskraft, Ideen und immer eine vielfältige Ernte.